Im Januar 2022 reicht der Schnee leider nicht zum Langlaufen auf den Loipen der Schwäbischen Alb (Grabenstetten/Erkenbrechtsweiler). Aber wir genießen das „Schnee gucken“ unter einem strahlenden Himmel.

 

Und unseren ersten Ausflug mit dem Campo, dem neuen Wohnmobil.

Im Dezember 2021 fuhren wir per Bahn nach Pfreimd in der Oberpfalz, um das neue Wohnmobil abzuholen. Ein gelungener Ausflug bei strahlendem Wetter

Der Campo ist gewöhnungsbedürftig groß, aber gut zu fahren

Die erste kleine Ausfahrt führt uns auf die Schwäbische Alb, zur weitläufigen Hochfläche zwischen Grabenstetten und Erkenbrechtsweiler

Nach 1h Anfahrt eröffnet sich ein abwechslungsreiches Wandergebiet am Albtrauf. Mit sonniger Hochfläche, verwunschenem Wald, steil abfallendem Albtrauf und Ausblicken auf Felsen

Der Schnee knirscht unter den Füßen, doch in der Sonne ist es angenehm mild

Schmale Pfade am Albtrauf – mit Ausblicken auf die Felsen bei Hochwang

Die Schw. Alb ist bekannt für ihre Felsformationen und Höhlen

… von der Sonne verwöhnt …   Eine Rarität im bisher trüben Winter 2021/2022

In Hochwang (Gemeinde Lenningen) gibts den Klaus-Scheufelen-Platz, gesäumt von Kirche und Rathaus (links). Die Papierfabrik Scheufelen war im letzten Jahrhundert der größte Arbeitgeber im Lenninger Tal

Auf dem Rückweg wandern wir der tief stehenden Sonne entgegen,

und picknicken mit Kaffee und Hamburger Butterkuchen im Campo

Ein gelungener Einstand ins Wohnmobil-Leben

4 Kommentare

  1. Kornelia loesch

    Herzlichen Glückwunsch und viel Unternehmungen damit.
    Ich bin gerade in meinem Ferienhaus in Falkenberg/Mark. Werde voraussichtlich bis Juni mit einigen Unterbrechungen zu Terminen nach Stuttgart hier bleiben.

    Sobald das Wetter etwas wärmer wird werde ich mich hier oben auf Tour machen.
    Im Status werde ich meine Unternehmungen einstellen.

    Mein Sohn hat sich ein Haus gekauft, es soll umgebaut und renoviert werden. In dieser Zeit wohnen sie in meiner Wohnung in Bad Cannstatt.

    Also wenn du im Frühjahr mal Lust hast mich zu besuchen. Von stuttgart ca 7 1/2 Stunden mit der Bahn bis falkenberg/Mark. Mein Sohn hat mich letzte Woche mit dem Auto hochgefahren. Gemütlich ohne Stau haben wir auch 7 Stunden gebraucht.
    Liebe Grüße Conny

    • Liebe Conny,
      ja, es wäre schön, dich im Frühjahr zu treffen. Ich melde mich, wenn ich in deine Richtung komme. Dir wünsche ich schöne Tage und interessante Touren.

  2. Tolles Wetter! Ich hoffe er fährt sich gut 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Lisa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.