Den Breitenauer See gibt es erst seit 1980. Zum Hochwasserschutz angelegt, ist er inzwischen das Herz eines vielbesuchten Naherholungsgebiets. Auch die Stuttgarter nehmen die Stunde Anfahrt gern in Kauf. Gekrönt wird der Ausflug durch einen Besuch der schönen Weinlokale und Besenwirtschaften.

DSCN9435 - Kopie

Wir starten mit dem Mittagessen bei Alexander Heinrich, einem innovativen Winzer in Obersulm-Sülzbach. Die Besenwirtschaft ist bekannt fürs gute Essen. Und man kann Weine verkosten und natürlich auch einkaufen

DSCN9436 - Kopie

Trotz der Hitze (34 Grad) umrunden wir den See, und springen zur Abkühlung ab und zu hinein

1 Kommentar

  1. Gute Abkühlung!

Schreibe einen Kommentar zu Marcus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.