Das mittelalterliche Hermannstadt besteht aus Ober- und Unterstadt. In der Oberstadt wohnten die Wohlhabenden und Gebildeten, in der Unterstadt die einfachen Leute.

 

Hermannstadt, schon immer ein Bildungs-Zentrum, war 2007 Europäische Kulturhauptstadt. Dafür wurde die malerische Altstadt grundlegend saniert. Bürgerhäuser, Kirchen und Plätze erstrahlen nun in neuem Glanz.

DSC00260

Mit uns treffen am Flughafen von Sibiu (Hermannstadt) Nato-Soldaten ein. Mehrere Manöver finden z. Zt. in Rumänien statt

Unterstadt

DSC00263

Unsere Pension in der Unterstadt macht uns vertraut mit der typisch Siebenbürgener Bauweise: Hinter dem Tor zur Straße tut sich ein Innenhof auf, an dem die Wohn- und Wirtschaftsgebäude liegen

DSC00264

Von unserem Fenster blicken wir hinunter zum Innenhof, wo wir morgen frühstücken werden, und auf die eng stehenden Dächer der Stadt

DSC00351

Gässchen der Unterstadt

Oberstadt, Kleiner Ring

DSC00274

Drei große Plätze bilden das Zentrum der Oberstadt: Hier der Kleine Ring (Piata Mica). Auf dem Durchgang zwischen Kleinem und Großem Ring steht der Ratturm, den wir besteigen

DSC00355

für die Rundum-Aussicht. Hier auf den Großen Ring mit dem Turm der kath. Dreifaltigkeitskirche

DSC00276

Blick zurück vom Kleinen Ring zur Unterstadt, wo früher Handwerker und Soldaten ansässig waren

Großer Ring (Piata Mare)

DSC00281

Ein riesiger Platz, z. Zt. mit Bühnen für ein 10-tägiges Musik-Festival

DSC00283

Der Große Ring (Piata Mare) mit der kath. Dreifaltigkeitskirche

DSC00320

und dem bedeutensten Museum der siebenbürgischen Kulturmetropole, dem Brukental-Museum (links)

DSC00333

Gegen Abend füllt sich der Platz

DSC00378

Buntes Akrobatenvolk zieht durch die Straßen,

DSC00383

eine skurile, schräge, super Performance

Piata Huet 

DSC00280

Die ev. Stadtpfarrkirche liegt mit ihrem Eingang zum Huet-Platz

DSC00288

Weitere Elemente des Huet-Platzes sind das Denkmal von Bischof Teusch und das deutschsprachige Brukenthal-Gymnasium

DSC00285

Im Café Wien, das den Huet-Platz flankiert, ist man auf gleicher Höhe mit den Dächern der Unterstadt

Impressionen vom Stadtrundgang

DSC00292

Schön geschmückte Tore sind ein Merkmal Hermannstadts

DSC00293

Die Rumänen Siebenbürgens sind orthodoxen Glaubens. Hermanstadts Orthodoxe Kirche liegt in der Oberstadt

DSC00296

Die prächtige Innenausstattung der Orthodoxen Kirche

DSC00307

Ehemals umgab eine Stadtmauer mit 39 Wehrtürmen die Stadt. Heute gibt es noch 4 Türme

DSC00312

Auch die “Dicke Margarete”ist ein Teil der alten Stadtmauer

DSC00315

In diesem besonders originellen Lokal trinken wir den Nachmittags-Kaffee

DSC00367

Schon der Tresen ist eindrucksvoll…

DSC00366

und genauso die sehr individuelle Inneneinrichtung

Am Abend

DSC00336

genießen wir die laue Sommernacht am Großen Ring

DSC00337

Akrobaten und Musikgruppen ziehen an uns vorbei

DSC00339

und auf der großen Bühne gehen die Lichter an

Einfahr-Tour am nächsten Morgen

DSC00341

durch Parkanlagen zum Freilichtmuseum und hinein in den Wald

DSC00348

Unser erster Unfall geht glimpflich aus. Aus dem Wald kommend, verbremst, und schon landet einer unserer Männer mitten im Wasserloch

Aufbruch zur Siebenbürgen-Radtour     

DSC00388

Am nächsten Morgen ist der Himmel regnerisch trüb. Nach den allerletzten Handgriffen am Rad geht es los

1 Kommentar

  1. Tolles Café: da möchte man am liebsten einen Kaffee mittrinken!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>