Der Buchenbach bildet das zentrale Tal der Berglen, und durchquert Rettersburg, Oppelsbohm, Birkmannsweiler (wo er die Berglen verläßt). In Winnenden begrenzt er die Altstadt, fließt durch Leutenbach und Weiler zum Stein. Die letzten 5 km des Tals sind die schönsten und stehen unter Naturschutz. Nach 23 km mündet der Buchenbach bei Burgstall in die Murr.
Winnenden-Buchenbachtal-Burgstall/Murr-Backnang (20km, 1:30h)

Weiterlesen »

Wie schon letztes Jahr geht eine der ersten kleinen Radtouren ins Remstal (ich verlinke den Bericht vom letzten Jahr). Kurz vor Ostern hat heuer die Obstblüte noch nicht begonnen, Wir fahren zum Kappelberg, und am Fuße des Kappelbergs bis Stetten. Auf dem Remstal-Radweg von Endersbach nach Waiblingen, und über Fellbach und das Schmidener Feld zurück nach Hause.
Steinh.feld – Fellbach – Stetten – Endersbach – Waiblingen, 27 km
Kleine Remstal-Tour 2020

Das Siebenmühlental ist eine der beliebtesten Radstrecken im Großraum Stuttgart. Auf einer ehemaligen Bahntrasse führt der asphaltierte Radweg durch lichten Wald, vorbei an mehreren Gasthöfen und Biergärten. Durchs Aichtal nach Nürtingen, und am Neckar entlang zur SBahn in Plochingen.

 

Leinfelden-Siebenmühlental-Aichtal-Nürtingen-Plochingen (43km)
Weiterlesen »

Unsere heutige Genuss-Radtour hat viele Facetten: Mittagessen vor der Fachwerk-Kulisse von Herrenberg, gemächliches Radeln in blühenden Obstwiesen und durchs junge Grün des Schönbuchs. Entlang des Golderbach-Tales zum bilderbuchmäßigen Kloster Bebenhausen, und zum Abschluß eine Kurz-Visite in Tübingen.
Herrenberg-Mönchberg-Goldersbachtal-Bebenhausen-Tübingen 27km
Weiterlesen »

Ich starte ab unserer Haustüre, und bin gleich mitten drin in Obstwiesen, Spargelfeldern, Weinbergen. Die Obstblüte spielt sich am Fuße der Weinberge ab, so dass die heutige Tour wenig anstrengend ist.

 

In Endersbach treffe ich auf die Rems, der ich bis Waiblingen folge.
Steinh.feld – Fellbach – Stetten – Endersbach – Waiblingen, 27 km
Weiterlesen »

Im Herbst leuchten die Blätter der Obstbäume golden, jetzt im Frühling radelt man durch ein weißes Blütenmeer.

 

Das Streuobst-Gebiet bei Mönchberg ist das größte Europas. Ich radle am Rande des Schönbuchs, dann hinunter ins Ammertal und weiter bis Tübingen.
Herrenberg – Mönchberg – Tübingen (23 km)
Weiterlesen »

Der Remstal-Radweges beginnt hinter Schwäbisch Gmünd, in Essingen. Und endet nach 80 km in Remseck, bei der Mündung in den Neckar. Eine der schönsten Etappen ist die letzte.

 

Auftakt ist Waiblingen mit seiner mittelalterlichen Altstadt. Im weiteren Verlauf radelt man durch ein Naturschutzgebiet mit vielfältigen Naturlandschaften.
Waiblingen – Hegnacher Mühle – Remseck (12 km, 1h)
Weiterlesen »

Seit kurzem bin ich öfters bei einer Heilpraktikerin in Beuren. Meist verbinde ich das Angenehme mit dem Nützlichen und baue einen kleinen Ausflug zur Schwäbischen Alb drumherum.

 

9.   Juli: Radtour: Kirchheim-Beuren-Owen-Kirchheim (3h, 500 Hm)

26. Juli: Burg Hohenneuffen und Neuffen

6. Aug.:Freiluft Museum Beuren
Weiterlesen »

Ein ganzes Tal ist Austragungsort für die Landesgartenschau 2019. Die Remstal-Gemeinden stemmen das Mammut-Projekt gemeinsam.

 

Aufdem Remstal-Radweg erkunde ich das ticketfrei zugängliche Gelände von Waiblingen bis Schorndorf.
Weiterlesen »

Seit Monaten herrscht hochsommerliches Wetter, heute wieder 26°. Also aufs Fahrrad und den Fahrtwind nutzen! Von Backnang, entlang der Murr, nach Murrhardt. Beides schöne Fachwerk-Städtchen. Geplant war, in Murrhardt steil hinaufzufahren zum Murr-Ursprung. Doch dazu ist´s viel zu heiß. Lieber Kaffee trinken auf dem Marktplatz von Murrhardt, und per Bahn zurück.
Backnang (S-Bahn) – Murrhardt (Regional-Bahn), 25 km

Weiterlesen »