Zur E-Bike-Region Stuttgart gehört die Route im Landkreis Böblingen: Hinauf zum Herrenberger Schlossberg, durchs Krebsbach- und Würmtal. Das Naturschutzgebiet Venusberg ist ein Highlight der Tour, eine Heidelandschaft mit Wacholder, Kiefern und Wildhecken.

 

Herrenberg-Ehningen-Aidlingen-Venusberg-Weil der Stadt (33km, 2h)

Ich komme zur Mittagszeit in Herrenberg an, und hole zum Auftakt meiner Tour eine Pizza,

die ich auf dem mittelalterlichen Marktplatz verspeise

Mein Radweg führt zum Schlossberg hinauf. Oben gibt´s einen Wanderparkplatz, schöne Spazierwege und Aussicht ins weite Land. Die Leute machen sich´s hier mit Picknick gemütlich und genießen die Sonne

Wunderbare Baumgestalten – die Birnbäume beginnen gerade zu blühen

Herrliche Natur im Krebsbach-Tal. Wiesenschaumkraut, Schlüsselblumen und Löwenzahn auf den Wiesen

Im Naturschutzgebiet Krebsbach-Aue bei Ehningen

Die IBM-Konzernzentrale für Deutschland steht in Ehningen und ist corona-bedingt verwaist

Zwischen Ehningen und Aidlingen folge ich dem Würmtal

Beim Vereinsheim neben dem Kirchtalhof gibts einen Wanderparkplatz. Letzten Herbst starteten wir hier unsere Wanderung zum Venusberg

Das Naturschutzgebiet Venusberg

gibt´s seit 1985, es ist das größte im Landkreis Böblingen. Mit ausgedehnten Wacholderheiden, Wald und viel Natur. Jetzt im Frühling blühen wilde Kirschen, Schlehen und bunte Blumen auf den Magerwiesen.

Die Landschaft aus Heide, Wald und Wiesen bezeichnet man als Gäu. Die Böden sind wenig fruchtbar und wurden daher eher als Schafweide oder Wiese genutzt, denn als Ackerland.

Die Heide würde verwalden, wenn sie nicht beweidet wird. Deshalb gibts im Naturschutzgebiet Schafherden zur Erhaltung der Heide-Landschaft.

Die Heidelandschaft geht über in Wald

Der Abstieg vom Venusberg ist recht ruppig, doch mein Rad schafft das

Das Naturschutzgebiet Venusberg ist eingebettet in Feld- und Ackerlandschaft

Am Harthäusle kreuzen sich viele Wanderwege

Drei-Buchen kurz vor Dätzingen

Der Schäferbrunnen erinnert an den letzten hauptamtlichen Schäter. Dahinter das Rathaus von 1681, das gleichzeitig Schule mit Lehrerwohnung war

Der Narrenbrunnen, da passe ich doch gut dazu

Meine Tour endet in Weil der Stadt. Ich hatte keine Lust mehr zu fotografieren, deshalb gibt´s nun ein altes Bild von 2013, vom Narrenbrunnen in Weil der Stadt. Damals radelten wir den Museumsradweg

Narren in Weil der Stadt (Juni 2013)

1 Kommentar

  1. Wunderbar, wenn ich immer die schönen Fotos genossen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.