Ein ganzes Tal ist Austragungsort für die Landesgartenschau 2019. Die Remstal-Gemeinden stemmen das Mammut-Projekt gemeinsam.

 

Aufdem Remstal-Radweg erkunde ich das ticketfrei zugängliche Gelände von Waiblingen bis Schorndorf.

 

Endersbach

Biergarten und eine kleine Bühne mitten in der Rems

Jeder kann mitmachen

Ebenfalls in Endersbach gibt es Leih-Paddelboote. Hier instruiert der Guide seine Gruppe bevors aufs Wasser geht

Tiny Houses – Winzlings-Häuser, professionell gestaltet. Weil die Ausstellung heute geschlossen ist, kommen wir am Wochenende wieder

Dieser Gartenschauteil heißt „Steillage“. Mit Blumenwiesen unterhalb von Felsen und Weinbergen. Daneben ein Biergarten, Infostand, eine große Bühne und die Tiny-Houses-Ausstellung

Am Wochenende kommen wir in großer Besetzung zurück zu den Tiny Houses. Moritz und Christine sind zu Besuch, und Manfred ist auch interessiert

Direkt an der Rems verläuft ein idyllischer Verbindungsweg zwischen Endersbach und Großheppach

Großheppach

wartet auf mit Veranstaltungsbühne,

sandigem Badestrand,

und renaturierten Uferbereichen, die zum Verweilen und Baden einladen

Immer wieder erfreuen blühende Wegränder die Gartenschaubesucher. Und natürlich die Bienen, Hummeln und allerlei Getier

Der Radweg entlang der Rems ist vermessen. Hier befinden wir uns 63 km nach dem Rems-Ursprung in Essingen bei Aalen

Winterbach

Winterbachs schmuckes Dorf-Zentrum

Schorndorf

Auf dem Marktplatz in Schorndorf wird für die Abendveranstaltung geprobt: Pink Floyd revival „Another brick in the Wall“

2 Kommentare

  1. Hallo Lisa,

    wir waren am letzten Freitag in Gmünd und haben dort den »Blühenden Stadtspaziergang« gemacht. Sehr zu empfehlen! Die 8 € Eintritt sind gut angelegtes Geld, zumal man mit der Eintrittskarte auch die Gartenschau in Schorndorf besuchen kann – an einem anderen Tag! Das haben wir noch vor uns, und darauf freuen wir uns schon!

    Schick wäre auch eine mehrtägige Radtour von der Bundesgartenschau in HN über die Remstal-Gartenschau zur Bayerischen Landesgartenschau in Wassertrüdingen. Aber das kriegen wir nicht mehr gebacken … 240 km … mindestens drei Tage … aber sicherlich toll!

    Euch viel Spaß beim Besuch der Tiny Houses, die wirklich sehr gefällig sind.

    LG,

    Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.