An jeder Seilbahn-Bergstation gibt es seit ein paar Jahren Fun-Parks für Kinder – entsprechend gut besucht von Familien mit (vor allem kleinen) Kindern. Ich sehe das mit Staunen und flüchte jeweils schnell vor dem HalliGalli.

Penken, Finkenberger Almgebiet und Hochmoor (3:30h, 400Hm)

 

Am Penkenjoch steppt der Bär, doch der Abstieg zur Mittelstation ist wenig frequentiert

und schön und aussichtsreich zu gehen

Ich wandere durch Almen-Gebiet

zum Moor-Lehrpfad, der leicht über die Penken-Mittelstation erreicht wird

Die Ahornspitze ist Mayrhofens Hausberg und präsentiert sich prominent

Nochmals die Ahornspitze mit der stark erschlossenen Ebene um die Seilbahn unterhalb des Gipfel-Auftiegs. Rechts davon das Stillup-Tal mit dem Stausee. Oberhalb des Talschlusses liegt die Kassler Hütte (2178m)

Im Zillertal finden Biker gute Bedingungen, Seilbahnen und Trails

Vom kleinen See am Panorama-Weg, der von der Mittelstation Penken hinaufführt zur Bergstation (45min) gibt es einige Aussichtspunkte. Man sieht bis zur Gerlossteinwand (Bildmitte rechts) oberhalb des Zillertales

Das Zillertal, in der Bildmitte Zell am Ziller

Die Idylle täuscht… Gleich neben dem See beginnt die lebhafte Infrastuktur des Penken. Im Hintergrund die Kletterfelsen mit den Klettersteigen am Knorren (B/C und A/B)

Klettersteige am Knorren

Musik-Alm mit Kinder-Spielbereich

und live Musik

Jeden Tag begegnen mir orthodoxe Juden – auch am Wasserspielplatz am Penken

Mitten im „Aktiv-Bereich“ käuen ein paar Kühe, hier ist Almengebiet. Und der Alm-Wirt bittet darum, die Hunde fernzuhalten – Hunde und Kühe vertragen sich schlecht

Ahorn-Seilbahn, Gipfelziel Filzenkogel (2227m)

Nahe der Seilbahn gibts mehrere Restaurationen – und Ausblick zum Zillertaler-Hauptkamm im Bereich des Stillup-Tales / Kassler Hütte

Die steil eingeschnittenen Täler unterhalb des Zillertaler Hauptkamms

Von links: Zillergrund mit Stausee und Plauener Hütte (Ziller-Ursprung), Stillupgrund mit Stausee (Zugang zur Kassler Hütte), Floitengrund (Zugang zur Greizer Hütte), Gunggl und Zemmigrund (Berliner Hütte), Schlegeisgrund und -Stausee (Furtschagl Haus)

Ich bin spät dran heute, deshalb gehe ich nicht zur Ahornspitze (2973m, links), sondern zum nahe gelegenen Filzenkogel (2227m)

Unterhalb der Ahornspitze liegt die Edel-Hütte, letzter Stützpunkt des Berliner Weges. Nach 9h kommen die Wanderer über den Siebenschneider-Weg von der Kassler Hütte hier an

Beim Aufstieg zum Filzenkogel hab ich viel Gesellschaft. Oben verweile ich am nächsten Gipfelchen in Bergeinsamkeit, und auch beim Abstieg sehe ich kaum mehr einen Menschen

… dafür genieße ich die Aussicht und die Heidelbeeren am Wegesrand

Filzenkogel und anschließende Gipfelchen

Tief unten die Karl-von-Edel-Hütte, dahinter die Ahornspitze

Filzenkogel-Gipfel (rechts) und die stark verbaute Hochebene um die Seilbahn-Bergstation

Filzenkogel, am Abend menschenleer. Auf der anderen Talseite der Penken

Die Jungs fliegen mit ihren Paraglidern von hier oben los, und landen wieder punktgenau am Ausgangspunkt

Paraglider und Penken-Blick

Heidelbeeren en masse am Wegesrand – ich liebe sie

Am Abend haben auch Erwachsene ihren Spaß am schön gestalteten Wasserbereich nahe der Ahorn-Bahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.