Der nagelneue Klettersteig wurde im August 2014 fertiggestellt. Der Klettersteig ist eine „Abkürzung“ des Reiteralm-Rundwanderweges durch die senkrechte Gasselwand. Als Zu- und Abstieg dient der aussichtsreiche Rundwanderweg. Eine genussvolle Tour, das Dachstein-Massiv immer direkt vor Augen.
Gesamt 2,5 Stunden, Zustieg 30 Min, KS 1 Std, Abstieg 1 Std, C/D

Sonnenhof, Gröbming

Im Sonnenhof in Gröbming waren wir bestens untergebracht. Heute nach dem „Franzi“ geht es wieder nach Hause

Reiteralm bei Schladming

Von Schladming kann man dienstags und freitags mit dem „Preunegg Jet“ zur Reiteralm hinauffahren. Heute am Samstag fahren wir mit dem Auto bis zur Bergstation. Die Reiteralm ist ein großes Skigebiet, und jetzt im Sommer sind die Wanderer da. Das Besondere hier sind die klaren Bergseen, der direkte Blick zum Dachstein und das Rundum-Panorama von der Gasselhöhe.

Dachstein-Blick von der Reiteralm

Dachstein-Blick von der Reiteralm

Dachstein-Massiv

Dachstein-Massiv

Dachstein-Blick von der Reiteralm

Das Dreitausender-Dreigestirn, von links: Torstein, Mitterspitz und der Höchste: Der Dachstein mit der „Schulter“, mein Gipfelweg am Vortag

Die Wolken spiegeln sich im See an der Reiteralm-Bergstation

Wolken spiegeln sich im See an der Reiteralm-Bergstation

Franzi Klettersteig

Am Einstiegs-Platz zum "Franzi"

Am Einstiegs-Platz zum „Franzi“

dd

 

Genussvolles Klettern in schöner Kulisse

Genussvolles Klettern in prächtiger Kulisse

Am Ausstieg auf der Gasselhöhe treffen wir wieder auf den Reiteralm-Rundwanderweg. Der Dachstein blickt gerade aus den Wolken hervorwied

Beim Ausstieg treffen wir wieder auf den schönen Reiteralm-Rundwanderweg. Der Dachstein blitzt gerade zwischen den Wolken hervor

Der Rundwanderweg führt zum Spiegelsee

Der Spiegelsee am Reiteralm-Rundwanderweg

Panoramablick von der Gassel-Höhe. Links die Berchtesgadener Berge

Panoramablick von der Gassel-Höhe (2001 m). Links die Berchtesgadener Berge; rechts das Dachstein-Massiv, wieder in Wolken

Im Tal liegen Ramsau und Schladming

wieder zurück am Ausgangspunkt unserer Tour bei der Reiter-Alm. Der Dachstein ist nun ganz in den Wolken verschwunden

Wieder zurück am Ausgangspunkt lädt die Reiter-Alm zur Einkehr ein. Der Dachstein ist nun ganz in den Wolken verschwunden

Ein heftiges Gewitter zieht herauf. Bei der Talfart begleiten uns Blitz, Donner und gewaltiger Regen

Ein heftiges Gewitter zieht herauf, und  Blitz und Donner machen uns den Abschied von den Bergen leicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.