Das Semester ist zu Ende, und Moritz kommt für die Ferien zurück nach Stuttgart. Wir holen ihn in Furtwangen ab und erleben einen tief verschneiten Schwarzwald.

Hotel Rebstock, Schonach

Im alteingesessenen Hotel Rebstock in Schonach nutzen wir das große, 31 Grad warme Schwimmbad

Triberg

Triberg

Triberg im Schnee

L1090702

Der Laden mit Schwarzwald-Souvenirs bietet Kuckucks-Uhren, Obst-Brände und Plüschtiere. Der Kuschel-Elch hat es mir angetan, er hat den gleichen grünen Schal wie ich

Triberger Wasserfall

Triberg, Wasserfall

Wie sieht wohl der Triberger Wasserfalls bei Schnee aus?

L1090686

Der Weg ist bis zur ersten Aussichts-Plattform bestens präpariert

L1090695

Der winterliche Wasserfall läßt uns immer wieder staunen ob seiner eisigen Pracht

L1090689

Im Sommer schön, im Winter noch schöner…

L1090691

Manfred gefällt es auch, er findet es nur ca. 20 Grad zu kalt

Schwarzwaldmuseum Triberg

Eine gute Idee für kalte Wintertage ist das Triberger Museum. Man erfährt Interessantes zum einstigen Leben und über das Handwerk im Schwarzwald.

Ein Ausstellungsteil ist derm Unternehmen SABA gewidmet, das Produkte der Radio-Technologie herstellte. Das Unternehmen wurde in Triberg gegründet und zog 1918 nach Villingen um.

4528.0630.0900

Das SABA-Werk in Villingen 1932

Am Brend

L1090748

Das gastliche Berghotel am Brend, tief verschneit und mit Eiszapfen

L1090751

Winter-Wunderland am Brendturm

L1090756

Ein nettes Ausflugslokal zwischen Furtwangen und Brend: Der goldene Rabe

L1090730-001

Schnee en masse, Anfang Februar im Schwarzwald

L1090736-001

Auch ohne Sonne ein wunderschöner Ausflug

2 Kommentare

  1. was für ein Unterschied zu Cannstatt!
    Grüße Manfred

    • Lieber Manfred,
      wir haben ja lange genug auf Schnee gewartet und jetzt ist er da. Ich bin gerade am Planen, wie sich ein paar Tage Skifahren unterbringen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.