Am Hindelanger Klettersteig ist viel Betrieb, da er über die Oberstdorfer Nebelhornbahn zustiegsfrei erreichbar ist. Wir gehen nicht die ganze Route bis Hinterstein, sondern kehren wie die meisten Kletterer am großen Daumen um und gehen zurück zur Seilbahn. Im hinteren Bereich des Hindelanger´s, beim kleinen Daumen und am Breitenberg, herrscht tiefe Berg-Einsamkeit.
Gesamt 6,5 Std (1.Teil), Nebelhorn – Großer Daumen (4,5 Std), Abstieg zur Bergbahn über das Koblat (2 Std);  C

Hindelanger Klettersteig

Hindelanger KS, Zugspitze

Der Hindelanger Klettersteig verläuft immer in Grat-Nähe

1. Gipfel und Zugspitze

Der erste Gipfel des Hindelanger´s. Man sieht hinüber zum Mindelheimer KS und den Schafalpköpfen, da waren wir gestern. Ganz im Hintergrund: die Zugspitze

Zugspitze und Hochvogel

Gipfelphoto mit Hochvogel. Links die Schafalpenköpfe mit dem Mindelheimer

Hindelanger KS, mit Notabstieg

So geht´s weiter, genussvolles Kraxeln am Grat

Bilder von vor einem Jahr, da war es etwas wolkiger:

Zugspitze, Wetterstein

Panorama mit Zugspitze, Wetterstein. Im Vordergrund die Schafalpenköpfe mit dem Mindelheimer

Hindelanger KS mit Zugspitze

Der Hindelanger – ganz hinten rechts die Zugspitze

Die Nebelhorn-Bergstation mit Aussichtsterasse und 400-Gipfel-Rundumblick. Prominent in der Mitte der Hochvogel

DSCF1065

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.