Ich übernachte in Innsbruck, um morgen mit der ersten Bahn zum Innsbrucker Klettersteig hochzufahren. Der laue Sommerabend ist wie gemacht für einen Stadtbummel, und momentan gibt es ein Tanz-Festival in Innsbruck. Ich ergattere noch eine Karte, und erlebe einen beeindruckenden Abend mit modernem Ballett.

Anreise über den Fernpass
Wie immer fahre ich von Stuttgart über Ulm, Memmingen, Kempten, Füssen, Reute, an der Zugspitze vorbei, über den Fernpass, ins Inntal.

Zugspitze

Ein kurzer Halt an der Raststätte “Zugspitzblick” muss sein,

DSC01627

wegen der Aussicht auf die Zugspitze und wegen dem leckeren Eisbecher.

Innsbruck

DSC01632

Ich parke auf der Innseite jenseits der Altstadt. Herrschaftliche historische Häuser zeugen von Innsbrucks gewichtiger Vergangenheit

Der Name Innsbruck leitet sich von “Brücke über den Inn” ab. Seit jeher war Innsbruck ein bedeutender Handelsplatz auf der Alpen-Nordseite an der Verbindungsstraße über den Brenner nach Italien. Auf der Innbrücke präsentieren sich rechts

DSC01633

der Marktplatz mit Markthalle und vielbesuchte Restaurants am Inn, dahinter die Berge

DSC01634

und links das Zentrum mit dem “Goldenen Dachl”, dem Rathausturm und den Türmen des Domes

DSC01635

Der repräsentative Zugang zur Altstadt nahe der Innbrücke

DSC01638

Der laue Sommerabend lockt Einheimische und Touristen in die Gassen und Restaurants der Altstadt

DSC01644

Prächtige Fassaden,

DSC01639

Sonntagabend-Stimmung,

DSC01647

und gefühlte 1000 chinesische Touristen, die das “Goldene Dachl” fotografieren.

DSC01648

Barock, Renaissance, Klassizismus… alle Stilrichtungen sind im Innsbrucker Stadtbild vertreten

DSC01653

Von Arkaden gesäumte Gassen

DSC01654

Blick in eine Seitengasse

DSC01658

Innsbruck punktet mit grandioser Bergkulisse, von der Altstadt per Seilbahn in 20 Minuten erreichbar

DSC01672

Das Alte Rathaus direkt beim “Goldenen Dachl”

DSC01668

Barockkirche mit der Nordkette im Hintergrund

DSC01669

Man kann die Berg- und Mittelstation der Seilbahn erkennen, da will ich morgen hin

Der Plan für morgen: Auffahrt zur Bergstation Hafelekar, Begehung des Innsbrucker Klettersteigs und Rückfahrt ab Mittelstation Seegrube.

DSC01674

Ich flaniere weiter zur Hofburg

DSC01675

In der Hofburg ist eine Bühne fürs Innsbrucker Tanzfestival aufgebaut. Doch heute wird nicht hier, sondern im Congress-Centrum gespielt,

DSC01687

und zwar junges amerikanisches Ballett

DSC01704

Ich bekomme noch eine Karte und ergattere einen Platz in der ersten Reihe

DSC01713

Ein wunderbarer Abschluss meines Innsbruck-Abends

Hungerburg-Bahn (1. Sektion)

Am nächsten Morgen finde ich mich pünktlich zur Auffahrt mit der Seilbahn ein. Die Bahn startet beim Congress-Centrum, wo gestern der Ballett-Abend stattfand. In 3 Sektionen fährt man hinauf zum Hafelekar. Ich erstehe ein Klettersteig-Ticket, das die Auffahrt zur Bergstation, die Rückfahrt ab Mittelstation und das Parkhaus-Ticket beinhaltet.

DSC01717

Die Hungerburgbahn ist eine Standseilbahn und wurde erst 2007 eröffnet

DSC01716

Hungerburg-Bahnhof in moderner Architektur

DSC01715

An der Hungerburg liegt dem Besucher Innsbruck zu Füßen

Als ich in Bahn zur Mittelstation einsteigen will, erfahre ich, dass die letzte Sektion hinauf zur Bergstation ausser Betrieb ist. Man muß einen Blitz-Einschlag reparieren.

 

Mein Klettersteig-Vorhaben ist heute also nicht realisierbar, und ich beschließe ins Stubaital weiterzufahren. Vielleicht klappt es am Ende meiner Tour mit dem Innsbrucker Klettersteig…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>