Unsere letzten 2 Etappen (ab Schmilka) verlaufen auf der linken Elbeseite. Highlights sind die Kaiserkrone, Papststein und Gorisch-Stein, Pfaffenstein mit Barbarine, und zum Schluss der Aussichtsberg par excellence, der Königstein.

 

Von dort aus übersehen wir große Teile unserer Wanderung und lassen die Erlebnisse der letzten Tage noch einmal Revue passieren.

Erster Höhepunkt der heutigen Etappe ist der Blick von der Kaiserkrone zum Zirkelstein

Blick zurück: Zwei „Steine“ erheben sich aus dem flachen Land: (links) Kaiserkrone, (rechts) Zirkelstein. Dahinter der Große Winterberg, wo wir gestern waren. Links die Schrammsteine

Caspar-David-Friedrich-Weg bei Krippen

C.D. Friedrich wohnte mehrere Monate in Krippen und verewigte die schöne Landschaft in seinen Bildern

C.D.Friedrich: Zwei Männerin Betrachtung des Mondes, um 1819

Der Weg ist verwunschen schön. Erst sanft ansteigend,

dann wieder steil hinunter, nun ist es nicht mehr weit bis zur

Liethen-Mühle, wo wir zuvorkommend bewirtet werden und sehr gut essen

Papststein und Gorischstein

Ein doppeltes Highlight gegen Ende unserer Tour: Wir besteigen kurz hintereinander den Papststein und den Gorischstein

Die beiden Tafelberge sind wunderschöne typische „Sächsische-Schweiz-Steine“. Wir fühlen uns beim Aufstieg wie in hochalpinem Gelände, obwohl wir uns nur in 450m Höhe befinden.

Super Aussicht vom Papststein: Lilienstein (mitte) und der Königstein (li), unser morgiges Etappenziel

Man sieht bis zum Schneeberg in Tschechien

Aussichtsreiche Pause auf dem Papststein

(Mitte, hinten) der Rosenstein, Tschechien. Links davon sieht man die Spitze des Zirkelsteins. Die Kaiserkrone (weiter links) ist nicht sichtbar. Weiter links der Große Winterberg, daran anschließend die Schrammsteine. Davor die Elbe (nicht sichtbar). Diese Gegend haben wir in den letzten 3 Tagen durchwandert.

Wunderbar! Die Tour, die Pause auf dem schönen Tafelberg, das Wetter, einfach alles…

Blick zum Königstein mit der riesigen Festungsanlage. Da wollen wir morgen hin

Gorisch-Stein

Beeindruckend engstehende Felsen beim Gorisch-Aufstieg

und postkartenreife Ansichten beim Abstieg: Wilde Felsen, pittoreske Bäume und ein steiler Treppenweg

Bizarre Felsgestalten säumen den Weg

Welch ein Kontrast dazu: Baumstämme wie Soldaten – in Reih und Glied

Herbstzeit ist Pilzzeit…

Etappenziel Gorisch, mit mehreren Einkehr-Möglichkeiten

Etappe7: Gorisch – Pfaffenstein – Königstein

Bei Pfaffendorf erblicken wir unser heutiges Etappenziel: Den Königstein mit riesiger Festungsanlage

Pfaffenstein

Der wunderbare Aufstieg zum Pfaffenstein ist eng und steil, gangbar gemacht durch Holz- und Eisentreppen

Kurz vor dem Gipfel-Plateau durchsteigen wir das Nadelöhr. Hier stehen die Felsen besonders eng

Aussichtsturm und Wanderheim krönen den Pfaffenstein

Ein Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz ist die Barbarine, eine dem Pfaffenstein vorgelagerte Felsnadel

Beeindruckende Kletterfelsen am Fuße des Pfaffensteins

Dem Ziel entgegen, dem Königstein

Wieder ein anderes Landschaftsbild: Kiefern erheben sich aus dem Farnteppich, dahinter Felsenkulisse

Der Diebeskeller auf dem Tafelberg Quirl ist eine Höhle mit 29m Länge und 5- 8m Breite. Die Hänge des Quirl sind löcherig mit vielen Höhlen

Wir wandern hinunter in den freundlichen Ort Königstein

und gleich wieder hinauf

zur riesigen Festung Königstein, die man gänzlich umrunden kann. Mit Aussicht in alle Richtungen

Wer Zeit mitbringt, kann sich die Ausstellungen anschauen

Auch im Brunnenhaus gibt es eine Ausstellung: Zum Thema Wasserversorgung und Brunnen auf der Burg

Da sind wir hergekommen: (re) Pfaffenstein, und gestern Gorisch und Papststein (Bildmitte)

Lilienstein

Schlußeinkehr in Thümersdorf

In Thümersdorf haben wir die Wahl:

Bier/Spritz/Sekt im schönen Gastgarten

Oder exotische Schokoladen-Variationen in der Schokoladen-Manufaktur

Ein Imker-Wagen am Wegesrand

Mit einem Abstecher zum Mausoleum der Familie Biedermann beenden wir unsere Fernwanderung

4 Kommentare

  1. Super Bericht mit herrlichen Fotos und genauen Beschreibungen der einzelnen Fesformationen.

    • Danke für die freundliche Rückmeldung, Carola, und ein ganz großes Dankeschön an dich! Für deine perfekte Planung, die einen reibungslosen organisatorischen Ablauf gewährleistete. So konnten wir uns gänzlich auf das Wandern in dieser besonders schönen Gegend fokussieren.

  2. Hallo ,
     
    Ich sehe Ihre Website http://www.lisa-unterwegs.de und sie ist beeindruckend. Ich frage mich, ob auf Ihrer Website Werbeoptionen wie Gastbeiträge oder Anzeigeninhalte verfügbar sind?

    Was ist der Preis, wenn wir auf Ihrer Website werben möchten?

    Hinweis: Artikel darf nicht als gesponsert oder Werbung gekennzeichnet sein.

    Danke schön
    jesse larklife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.