Unsere erste Wanderung startet bei 5000 Jahre alten Tempeln (Hagar Qim) und endet an den höchsten Klippen Maltas, den Dingli Cliffs.
Hagar Qim – Ghar Lapsi – Dingli Cliffs (3:30h)

 

Die zweite Tour beginnt im piittoresken Hafen von Marsaxlokk, führt zu schönen Buchten und endet an der langen Uferpromenade von Marsaskala.
Marsaxlokk – St Paul´s Pool – Buchten – Marsaskala (9 km, 3h)

Prähistorische Tempel von Hagar Qim (2800 v. Chr.)

Ein kurzer 4D-Film im Besucher-Zentrum zeigt anschaulich die Geschichte der uralten Tempel von Hagar Qim

und wie sie seit 1839 freigelegt wurden

Sogar gut erhaltenen kleine Plastiken hat man gefunden

Die Stein-Monumente der fast 5000 Jahre alten Tempelanlage (2800 v. Chr.) sind zum Schutz überdacht

Wanderung Hagar Qim – Dingli Cliffs

Wir starten bei den prähistorischen Tempeln

und hangeln uns steil hinab durch blühende Macchia zum Meer

Immer entlang der Küste bis Ghar Lapsi, einem winzigen Weiler mit Restaurant

An einer Wasser-Entsalzungs-Anlage vorbei, durch Gemüsefelder, steigt der Weg allmählich an

und führt dann steil hinauf zu den Klippen

Bei Dingli haben wir beste Aussicht zu den mächtigen Klippen der Steilküste

Marsaxlokk, Fischereihafen und Touristen-Attraktion

Immer noch gibt es ca. 200 hauptberufliche Fischer in Marsaxlokk, deren Fang früh morgens von den Restaurant-Besitzern in Empfang genommen wird. Nirgendwo auf Malta kann man so gut und preisgünstig Fisch essen wie in den hießigen Lokalen. Dazu kommt die idyllische Lage der Restaurants, direkt am Hafen mit Ausblick auf die bunten Fischerboote.

Wanderung: Marsaxlokk – St Paul´s Pool – Buchten – Marsaskala, 2:30h, 9 km

Ausgiebig bummeln wir am Hafen von Marsaksloxx, der berühmt ist für seine bunten Fischerboote

und genießen die Sonne und den Blick zum Hafen bei unserem Frühstückskaffee. Marsaxlokk ist eine gute Adresse zum Fisch essen. Man sitzt wunderbar am Hafen, und die Preise sind moderat

Marsaxlokk´s Dorfzentrum mit Kirche grenzt an den Hafen. Davor der mobile Eisverkäufer

Unsere Wanderung führt den Berg hinauf zum St. Peter´s Pool

Auf schmalem Pfad wandern wir oberhalb der Steilküste durch Bauernland

zu mehreren Buchten und Halbinseln. Im Hintergrund kommt Marsaskala ins Blickfeld

Wir umrunden die naturbelassene, letzte Landzunge vor Marsaskala, Il-Munxar,

und wandern immer am Meer entlang nach Marsaskala. Durch historische Salinenfelder, dahinter eine riesige Hotelruine

Graffity an halb verfallenen Mauern, Gollum

und Gandalf

Der schöne Hafen von Marsaskala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.