Der Mindelheimer Klettersteig ist dem Hindelanger in vielem ähnlich. Beide sind in den 70er-Jahren angelegte Grat-Routen, und auch vom Schwierigkeitsgrad (C) her vergleichbar.
Gesamt: 9 Std,  Zustieg zur Fiderepass-Hütte: 3 Std,  Fiederepasshütte – KS – Mindelheimer Hütte: 4 Std,  Abstieg: 2 Std;   (C)

Mindelheimer Klettersteig

Im Wildental bei Mittelberg

Wir starten im Wildental bei Mittelberg am späten Nachmittag mit dem Hütten-Aufstieg (3 Std). Von oben grüßen schon die Schafalpenköpfe, die der Mindelheimer Klettersteig überschreitet

Aufstieg zur Fiderepass-Hütte

Ein steiler und ausgesprochen schöner Weg führt hinauf zur Fiderepass-Hütte

Fiederepass-Hütte

Die Fiderepass-Hütte am Fuße der Oberstorfer Hammerspitze wurde kürzlich erweitert und bietet nun ausreichend Übernachtungsplätze. im Hintergrund der Hohe Ifen

Mindelheimer KS

Fröhliches Kraxeln auf dem Grad

Mindelheimer KS

Ein sehr abwechslungsreicher, mäßig schwieriger Klettersteig

Walm.Horn-Bahn, Mittelberg, Wildental, Ifen und Gottesäcker

Weite Ausblicke, hier auf die Walmendinger Horn-Bahn (ganz links), Mittelberg, Ifen und Gottesäcker

Ein schöner Klettersteig, doch danach zieht sich der Abstieg unangenehm in die Länge.

1 Kommentar

  1. Ein Klassiker in den Allgäuer Alpen. Wem der mindelheimer Klettersteig gefallen hat, sollte auch den Hindelanger Klettersteig machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.