Heute nacht konnte man in Deutschland das seltene Schauspiel einer totalen Mondfinsternis erleben. Um 3.07 Uhr trat der Mond in den Kernschatten der Erde ein, von 4.11 Uhr bis 5.23 Uhr folgte die totale Mondfinsternis. Das heißt: Sonne, Erde und Mond standen in einer direkten Linie. Die Erde blockierte das Sonnenlicht und warf ihren Schatten auf den Mond. Um 6.27 Uhr verließ der Mond den Kernschatten wieder.

 

Zum Blutmond kommt es, weil rotes Licht durch die Erdatmosphäre auf den Mond gelenkt wird und ihn rötlich färbt – wie bei einem Sonnenuntergang.

DSC04168

Partielle Mondfinsternis um 5.42 Uhr in Stuttgart. Der rötliche Schatten fällt nur noch auf einen Teil des Mondes

1 Kommentar

  1. hallo lisA;
    HAB DEINE TELNR VERLEGT, ruf mich bitte nochmal an.
    gruß hans

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>