Zu Corona-Zeiten im Februar 2021 denke ich zurück an den Sommer 2019, wo vieles selbstverständlich war: Lichterfest auf dem Killesberg und Tanzen vor der Freiluft-Bühne, Sommer-Theater auf der großen Freitreppe in Schwäbisch Hall. Und Reisen/Wandern mit wem und wohin man wollte.

 

Lichterfest auf dem Killesberg (Juli 2019)

Der Killesberg leuchtet

Freilicht-Theater in Schwäbisch Hall (Juli 2019)

Schwäbisch Hall´s bildschöne Silhouette begeistert mich immer wieder

Musical „Aida“ von Elton John. Auf der Freitreppe spielen sich die Schauspieler ein. Wir sehen eine begeisternde Vorstellung. Die Musik habe ich noch lange im Ohr

Im neuen Haller Globe Theater wird „Der Zauberer von OZ“ gespielt

Ein Kinderbuch von Lyman Frank Baum, bekannt geworden durch die Verfilmung als Musical mit Judy Garland (1939). In den USA ist das moderne Märchen so bekannt wie bei uns „Hänsel und Gretel“.

Wanderung ab Löwenstein (Wald- und Wiesentour, 1. August 2019)

Wir starten bei den 2 Löwen am Parkplatz Stutz in Löwenstein,

Die Löwensteiner Berge sind ein gut erschlossenes Wandergebiet

Erstes Highlight ist das Freihaus mit dem Manfred-Kyber-Museum

Das Freihaus ist eines der schönsten Gebäude im Sulmtal. Und Manfred Kyber, dem das Museum gewidmet ist, hat seine letzten 10 Lebensjahre in Löwenstein verbracht. Er war Schriftsteller, Dichter, Tierschützer und erhielt 1930 den Welt-Tierschutzpreis.

Typisch Löwensteiner Ausblicke von der Terrasse beim Freihaus: Hügel, Weinberge, Wald

Wir passieren die Alte Kelter

und hangeln uns aussichtsreich in die Höhe mit Blick bis zum Breitenauer See, der 1980 fertiggestellt wurde

Vorbei am Aussichts-Restaurant Hohly

zur Löwensteiner Burg

Die Ruine ist renoviert, und an Sonn- und Feiertagen gibts sogar Bewirtung

Weiche, angenehme Waldwege

und immer wieder schöne Ausblicke

Aussichtsplatz „Süße Früchtchen“,

unterhalb der Aussichtsplattform, wo sich am Kiosk die Motorradfahrer treffen

Aussichtsplatz „Schäferstündchen“ bei Hirrweiler

Im ehemaligen Kloster „Lichtenstern“ halten wir Mittagspause

Das Kloster gehört zur Evangelischen Stiftung Lichtenstern, die Menschen mit geistiger Behinderungen betreut

Wald-Idylle mit plätscherndem Brunnen

Löwensteiner Weinberge und der Breitenauer See

Fast wieder zurück in Löwenstein,

wandern wir an der ehemaligen Stadtmauer entlang

zurück zur Aussichts-Terrasse am Freihaus, wo wir vor 4 Stunden gestartet sind

Beim Campingplatz am Breitenauer See gibts ein empfehlenswertes Restaurant

Wir lieben den „Griechen“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.