Von Trondheim folgen wir dem uralten „Königsweg“ aufs Dovrefjell mit Blick auf den Snöhetta (2.286m). Durchs Romsdalen zur Trollwand, und über die steilen Trollstigen hinauf zu den Aussichtspunkten auf dem Trollstigen-Plateau.

 

Am „Adlerstig“ blicken wir hinunter auf den Geirangerfjord und die 3-Schwestern-Wasserfälle. Hinter Geiranger windet sich die schmale Straße hinauf zur Djupvashütte (1000m) und zum höchsten Punkt unserer Reise, dem Aussichtsplateau „Dalsnibba“ (1.476m).

DSC09366

Durchs liebliche Gautal, vorbei an großen Bauernhöfen, nach Oppdal

Auf dem „Königsweg“ aufs Dovrefjell

DSC09367

Der uralte Königsweg durchquert das Dovrefjell, eine Hochebene mit moorigen Seen

DSC09371

Photostopp auf dem Dovrefjell. Georg hat jeden Halt minutiös geplant

DSC09372

Wanderwege, u.a. auch der Olav-Pilgerweg, führen über die einsame, moorige Hochebene

DSC09374

In der Ferne zeigt sich der Snöhetta (2.286m), der höchste Gipfel dieser Region

Wir übernachten im Bergsteigerort Dombas. In der Nähe sehen wir einige Orte, die wunderbare Skigebiete angelegt, Lifte und Unterkünfte gebaut haben, doch nun kommen keine Gäste. Zu abgelegen …

Lagental und Romsdalen

DSC09382

Ein Elch beim Frühstück. Lange blickt er herüber und wir hinüber. Dann trabt er kraftvoll von dannen

DSC09410

Die Schneeschmelze ist in vollem Gange, die Flüsse tosen und schäumen

DSC09407

Am Kiosk beim Fluss kaufen wir Elch-Salami zum Verkosten und als Souvenir

DSC09416

Durchs Romsdalen fließt die wilde Rauma, von den Felswänden stürzen Wasserfälle

Die Trollwand

DSC09435

ist ein mächtiger Kletterfelsen im Romsdalen. Die Wand misst 1700m, 1000m davon sind Kletterwand, mit 50m Überhang

DSC09446

Vorsicht Trolle !!! In Island gibt es sogar einen Troll-Beauftragten, der die Machenschaften der Trolle untersucht und bei den Menschen vermittelt

Uns steht nun eine Gebirgsfahrt bevor, die uns über 3 Pässe führen wird, zu Fjorden, Seen und Flüssen, und immer wieder zu grandiosen Aussichten.

Trollstigen

DSC09456

Die abenteuerliche Straße über die fast senkrecht aufsteigenden Trollstigen

Auf dem Trollstigen-Plateau

DSC09477

gibt es ein modernes Restaurant und kurze Spazierwege zu Aussichtspunkten

DSC09470

Wanderwege führen weiter hinauf, und ich blicke hinab zur Aussichts-Plattform und unserer steilen Zufahrtsstraße

DSC09473

Der Wanderweg wird durch Steinmännchen markiert

DSC09483

Zu gerne wäre ich noch ein Stück gewandert, doch der Bus wartet nicht

Mit der Fähre queren wir den Nordalsfjord (15 min), wieder hinauf zum „Adlerstig“ und zum Geiranger Fjord.

Geiranger-Fjord

DSC09506

Vom „Adlerstig“ haben wir einen ersten Blick auf den berühmten Geiranger-Fjord

DSC09498

und in anderer Richtung auf die 3-Schwestern-Wasserfälle

DSC09493

Aussichtsplattform oberhalb des Geiranger-Fjords

DSC09507

Heute liegt nur ein Kreuzfahrtschiff in Geiranger´s kleinem Hafenbecken, in der Saison sind es manchmal 4

DSC09513

Hinter Geiranger windet sich die steile Straße wieder hinauf zum

Aussichtsplateau „Dalsnibba“

DSC09516

Wir erreichen die Djupvas-Hütte in 1000m Höhe

DSC09520

und das Aussichtsplateau „Dalsnibba“ (1476m), den höchsten Punkt unserer Reise. Tief unten liegt der Geiranger-Fjord

DSC09523

Wir sind umgeben von einer erhabenen Bergwelt mit Gletschern, unzähligen Gipfeln, Schneefeldern

DSC09526

Kalt ist es hier oben und windig, Schnell hole ich die dicke Jacke aus dem Bus

DSC09525

Eben noch waren wir am Geiranger-Fjord. Aus der Entfernung wirkt das Kreuzfahrtschiff winzig

2 Kommentare

  1. hey lisa!

    da bin ja ich beim troll 😀
    einen super reise blog hast du da gemacht !
    Sehr interessant des alles nochmal so von dir zu lesen !
    Ich hoff dir gehts gut!
    War eine sehr schöne Zeit, würde ich aufjedenfall wieder machen 🙂
    liebe grüße
    Theresa

Schreibe einen Kommentar zu Lisa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.