Wir wohnen sehr zentral im Touristenzentrum Bugibba. Die Bushaltestelle ist vor der Haustüre, und wir nutzen den Bus für unsere Streckenwanderungen.

 

Der Norden Maltas und Mosta sind besonders gut erreichbar. Wir machen Touren an der Golden Bay, auf Marfa und bei Mellieha.

 

Anreise ab München

Wir fliegen ab München (zweitgrößter Airport Deutschlands nach Frankfurt). Per Bahn Stuttgart-Pasing (2h), SBahn zum Flughafen (1h). Die SBahn-Station liegt genau zwischen Terminal1 und T2

Zum Gate in Terminal2 bringt uns das Airport-Bähnchen. Der Flughafen ist gut organisiert und sehr leer. Wir vermuten erste Corona-Auswirkungen – die Chinesen fehlen

Am Flughafen in Malta empfängt uns Ute, die schon einen Tag früher angereist ist

Küstenweg – hoch über der Steilküste – zur Filmkulisse Popeye Village

Unsere erste Tour auf Malta bietet gleich volles Programm: Sandstrand mit Strandcafé an der Golden Bay, Steilküste mit fantastischer Aussicht, Bauernland, schmale Pfade auf den Klippen, und viel Wind.
Golden Bay – Popeye Village – Mellieha Bay (10 km, 3h)

Der Bus bringt uns von Bugibba direkt zur Golden Bay. Ab Xemxija fährt man durch Bauernland. Wir steigen etwas früher aus und wandern durch Gemüsefelder zum Meer. Mit Bewässerung kann man 3X im Jahr ernten

Die Golden Bay ist einer der schönsten Sandstrände Malta´s, und zwei weitere befinden sich gleich daneben. Überragt werden die Buchten von 2 Türmen aus der Zeit der Malteser Ritter

Zum Auftakt unserer Tour gibts einen Capuccino im netten Strandcafé

Wir wandern oberhalb der wild zerklüftete Klippen bis zur Ancor Bay. Im Hintergrund Gozo, davor Marfa

1980 wurde die Kulisse zum Popeye-Film, einer Disney-Produktion mit Robin Williams, erschaffen. Das märchenhafte Dorf an den Klippen ist noch heute ein Besuchermagnet

Durch Naturschutzgebiet und Bauernland wandern wir zum Meer auf der anderen Seite der Landenge, zur Mellieha Bay

und halten Abschluss-Einkehr im schönen Strand-Restaurant bei Mellieha´s Hafen

Halbe Umrundung von Marfa

Marfa ist nur über eine schmale Landzunge mit dem Rest Malta´s verbunden. Wir umrunden den westlichen Teil dieser „Flosse“ im Norden Maltas. Dabei passieren wir Feriendörfer, kleine Badebuchten. Und wandern über dramatische Felsenklippen mit herrlicher Fernsicht auf Gozo, Camino und Malta.
Rambla Bay Hotel – Weißer Turm – Dragunara Cave – Mellieha Bay (3:30h)

Wir starten nahe des Fährhafens Cirkewwa

Karibik-Feeling im Garten des riesigen Rambla Bay Hotels

Im „Mambo“ habe ich letztes Jahr vorzüglich gegessen. Daneben gibt es ein zweites Restaurant, das „Victoria“. Das sind die einzigen Einkehr-Möglichkeiten auf Marfa, und sie liegen an einem schönen Sandstrand

Ansonsten ist die Küste felsig. Stetig bieten sich schöne Ausblicke auf Camino und dahinter liegend Gozo

Interssante Vegitation am Wege und viele Frühlingsblüten

Die Dragunara Cave ist bei Tauchern beliebt und markiert den nord-östlichsten Punkt Maltas

Heute, am Sonntag, picknicken Familien an allen Plätzen, die per Auto erreichbar sind

Auf der anderen Seite Marfas wandern wir zurück. Eben spazierten wir noch oberhalb dieser Klippen

In der kleinen, runden Bucht beobachten wir einen hartgesottenen Schwimmer (17° Wassertemparatur). Gegenüber liegt Mellieha. Und ebenfalls eine attraktive Küste zum Wandern

Küstenwanderung von der Mellieha Bay zur zur St. Pauls Bay

Der lange Sandstrand der Mellieha Bay ist der größte Malta´s. Wir wandern auf einsamen Pfaden bis St. Pauls Island ins Blickfeld kommt. Dort treffen wir die ersten Touristen. Noch belebter ist die Mistra Bay, und an der St. Paul´s Bay steppt der Bär.
Mellieha Bay – St. Pauls Island Blick – Mistra Bay – Xemxija (3h)

Einsame Pfade entlang der Küste

Wir umwandern Buchten in sanftem Auf und Ab

Plötzlich wird´s laut

Historische Salinen gegenüber St. Paul´s Island, wo der Apostel Paulus schiffbrüchig an Land ging

Die lauschige Mistra Bay mit ihrem Kies-Strand ist beliebt bei Malteser Familien

Mistra Bay, darüber der Selmun Palast im Gegenlicht

Nun sind wir wieder in der Zivilisation: Gegenüber liegt das Touristenzentrum St. Paul´s Bay

Abends, bei unserem „Türken“, gibts Rosé-Wein

und super leckeren Döner-Teller

Auch Marita schmeckt´s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.