2023 gabs ein verregnetes Frühjahr, einen heißen Sommer, und ab Oktober Regenwetter und Kälte. Also auf in die Sonne, nach Alanya.

 

Aber just meine 10 Türkei-Tage sind unbeständig, mit Regen (aber immerhin 18-23°). Ich bin heuer zum 6. mal in Alanya. Ich mag diesen Zufluchtsort, wenn mir Kälte und Trübnis des deutschen Winters aufs Gemüt schlagen.

Mein einfaches Stadt-Hotel liegt 200m vom Kleopatra-Strand entfernt. Es ist ok und unschlagbar günstig: 300€ für 10 Tage, incl.Flug, ohne Verpflegung

Oft habe ich in dieser schönen Gasse gewohnt, nahe beim Strand. Doch inzwischen ist das Kleopatra-Develi/Bebek schlecht bewertet

Marc-Anton schenkte Alanya einst seiner geliebten Kleopatra. Im Stadtpark ist ihr ein Denkmal gewidmet

Der gepflegte Stadtpark begleitet die Uferpromenade des Kleopatra-Strandes

Im gut geführten Fahrrad-Geschäft von Martin Turkay miete ich ein Fahrrad. Und statte der anderen Seite Alanyas einen Besuch ab, jenseits des Burgberges. Dick angezogen, denn es ist kalt (18°) und regnerisch.

Alanyas Hafen

Der schöne Stadtgarten grenzt direkt an die Uferpromenade beim Hafen

Daneben der städtische Teegarten – wegen der Kälte sitze ich heute lieber indoor

Orangenbaum-Alleen in der Bazarstraße, und auch an Autostraßen. Im Dezember beginnt die Reifezeit

Der 30 km langen Strand von Alanya: Oba – Tosmur – Kestel – Mahmutlar bietet sich an für Strandwanderungen. Im Herbst gabs ein Unwetter, das viel Strand-Infrastruktur zerstörte. Auch der Sand wurde teilweise weggeschwemmt. Deutlich sieht man noch Spuren der Verwüstung.

Dieses schöne Lokal, am Beginn der östlichen Strände, werde ich öfters zum Sunset aufsuchen: Direkt am Meer, nette Kellner – und eine gute Pizza

Ein Kätzchen turnt um mich herum. Der Kellner nennt es Aktam „my love“

Ich hab Rundum-Aussicht, und kann zusehen wie die Sonne hinter Alanyas Burgberg versinkt –

geschützt in dem netten Lokal sitzend, in das ich zufällig reingeraten bin

„Friede in der Heimat. Friede in der Welt“ (Zitat am Attatütk-Denkmal)

Zur Zeit sind Kulturtage in Alanya. Das Theater wurde zu einer großen Buch-Ausstellung

Weihnachtsmarkt am 2. Advent

Auch in Alanya weihnachtet es sehr

Immer am 2. Advents-Wochenende findet ein Weihnachtsmarkt statt. Von der Stadtverwaltung werden die Stände gestellt, und die Vereine Alanyas bewirten und verkaufen. Ein sehr gelungenes Spektakel

mit gutem Essen, Kunsthandwerk, und einer großen Bühne mit hochkarätigem Programm

Beim Rotary-Club gibts Glühwein, und beim Stand der Waldorfschule Alanya kaufe ich ein Püppchen fürs Enkelkind

Am Kleopatra-Strand

Das Frühstück im Hotel ist nicht nach meinem Geschmack. Zudem bin ich meist zu spät dran

Lieber hole ich einen Sesam-Kringel, vom Chef mit Käse bestrichen. Wenn alles verkauft ist, macht er Feierabend

Bei Starbucks hole ich den Kaffee dazu

und frühstücke am Strand – mit Wellenrauschen

Zum Mittagessen gibts öfters ein Süppchen. Ich liebe türkische Linsensuppe

Die Sonne versinkt im Meer beim Kleopatra-Strand. Danach wird es kühl,

und es ist Zeit indoor zu gehen, heute zur OCCO-Lounge bei Beach1

4 Kommentare

  1. Marietta Stofer

    Danke für deinen schönen Bericht. Wir wünschen dir ein frohes Weihnachtsfest und es war schön, dich beim Pilgern kennengelernt zu haben. Liebe Grüße von Peter und Jette aus der Lüneburger Heide

    • Liebe Marietta,
      ich denke auch gerne zurück an unsere Begegnung auf dem Camino. Und ihr habt es ja bis Santiago geschafft! Habt eine schöne Adventszeit. Lieber Gruß, Lisa

  2. Die Katze bei Starbucks ist ja witzig! Ein sehr schöner Bericht!
    Liebe Grüße, Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.