Der mittelalterliche Stadtkern ist in wunderbarer Geschlossenheit vollständig erhalten. Wie in einem sehr lebendigen Museum schlendert man durch die gewundenen Gassen, entlang der Grachten oder über die grünen Festungswälle, die die Stadt umgeben. Brügge ist ein mittelalterliches Gesamtkunstwerk, seit 2000 UNESCO Weltkulturerbe.

 Belfried und Grote Markt

Tuchhalle und Belfort

Der Belfried steht im Herzen der Stadt, direkt am alten Grote Markt. In der Tuchhalle wurden früher Handelsgeschäfte abgewickelt

Belfort

Brügge im 15. Jh. mit Belfried und Grote Markt (Gemälde aus der Tuchhalle)

Im 13. – 15. Jh. war Brügge ein bedeutender Knotenpunkt, an dem sich die Handelsstraßen aus den Hansestädten, England und Deutschland mit denen aus Frankreich, Spanien und Italien trafen.

DSCF1157

Am Nachmittag komme ich wieder zum Grote Markt. Für Kaffee und Kuchen in gigantischer Kulisse, und für eine längere Pause

Im Zentrum des Marktplatzes steht das Denkmal für die flandrischen Nationalhelden Jan Breydel und Pieter de Coninck. Sie waren Vorsteher der Metzger- und Weberzunft und Anführer der Brügger Zünfte im Freiheitskampf gegen die.französische Besatzung. Am 18. Mai 1302 gelang es den Zünften, während der Brügger Frühmette, die französischen Soldaten in ihrer Garnison zu überwältigen.

 

König Philipp IV. von Frankreich schickte  daraufhin ein Ritterherr nach Flandern, das von den aufständischen Zünften am 11. Juli 1302 vernichtend geschlagen wurde. Der 11. Juli ist heute Nationalfeiertag in Flandern. Er erinnert an die Schlacht, durch die Philipp IV. gezwungen wurde, der Stadt Brügge weitgehende Autonomie zu gewähren.

Die Burg, der repräsentative Platz am Rathaus

Rathaus an der Burg

Die Burg ist einer der schönsten Plätze der Stadt. Im Rathaus aus dem 14. Jahrhundert, wird Brügge seit über 600 Jahren verwaltet

Rathausplatz, Belford

Burgplatz mit Belfried

Heilig-Blut-Basilika

Die Heilig-Blut-Basilika wurde 1149 am Burgplatz erbaut. Sie gilt damit als ältestes Gebäude der Stadt.

 

Der Legende nach, soll ein flandrischer Graf von einem Kreuzzug nach Jerusalem einige Tropfen des Blutes Jesu mitgebracht haben, die seither, in einer kleinen Flasche verschlossen, in der Basilika aufbe- wahrt werden. An Himmelfahrt wird bei der Heilig-Blut-Prozession die Relique durch die Stadt getragen.

Die erste Börse, 1409

Haus des Jan Boerse

Das Haus von Jan Buerse gilt als die Erste Börse der Welt

Die erste Börse der Welt wurde 1409 in Brügge gegründet. Hier lebte die Kaufmannsfamilie van der Buerse, die regelmäßig in ihrem Haus Zusammenkünfte von Kaufleuten organisierte. Eine neue Form des internationalen Handels war geboren.

Van Eyck-Platz

Jan van Eyck-Platz

Mein Lieblingsplatz in Brügge: Der Jan-van-Eyck-Platz

Die Statue des begnadeten Maler´s steht in der Mitte, alte Handelshäuser säumen den Platz, und der Rei (Kanal) ist ebenfalls Teil des Ensembles. Wunderschön, mein Platz für die Mittagspause

Spiegelrei

Häuserzeile am Kanal (Rei): Spiegelrei beim Van-Eych-Platz

Jan-van-Eyck Platz

Jan van Eyck schaut in Richtung Stadt-Zentrum

DSCF1133

Ich bin froh an meinem Fahrrad. So viele schöne Orte, die besichtigt werden wollen, und ich kann dabei fuß-schonend sitzen!

Brügge-Impressionen

Belfort

Ich streife kreuz und quer durch die Stadt. Immer wieder wunderbare Ansichten. Hier Grachten-Idylle mit Belfort

Gotteshäuser

Die Gotteshäuser, “Sozialwohnungen” für arme Leute

DSCF1142

Brügge ist von Wall-Anlagen umgeben, auf denen Windmühlen stehen

Bonifatius-Brücke

Die Bonifatius-Brücke liegt in einem verwunschenen Garten nahe der Liebfrauenkirche

Beginenhof

Brügge, Sehenswürdigkeiten

Die Beginen lebten und arbeiteten im Beginenhof. Die Frauen erarbeiteten ihren Lebensunterhalt und halfen für soziale Zwecke

Brügge, Sehenswürdigkeiten

Die Beginen waren keine Nonnen. Sie konnten die Gemeinschaft jederzeit wieder verlassen

Minne-Water

Minne-Water

Am Minne-Water legten früher die Verbindungs-Schiffe nach Gent an. Heute ein sehr romantischer Ort. Das Wort Minne meint aber die Wassergeister, die unter der Brücke leben

Brügge, die strahlende Königin der Nacht

Belfort mit der mäctigen Tuchhalle

Belfort, das gewaltige Symbol für bürgerliche Macht, mit der Tuchhalle

DSCF1195

Burgplatz, dahinter der Belfort

Lange sitze ich an der Burg, und bin verzaubert vom Lichterglanz

Heilig-Blut-Basilika am Burgplatz

Heilig-Blut-Basilika am Burgplatz

Am Rosenkranz-Kai, einer der meist photografierten Plätze Brügges

Schiff mit Vorfahrt

Als ich zur Jugendherberge zurückfahre, ist meine Straße verschwunden…

sie wurde für das Schiff beiseite geräumt.

Am Bahnhof von Brügge

Nur 30 Kilometern entfernt, befindet sich der Stadtteil Zeebrugge an der Nordsee mit Hafen und Strand. Zu gerne wäre ich da noch hingefahren, doch die Zeit wird knapp. Ich muss zum Zug nach Stuttgart. Vielleicht nächstes Mal!

1 Kommentar

  1. Über Luxembourg ging es bei mir auch mal durch Flandern bis zur Küste und zurück bis Lüttich, die Hocheifel bis nach Aachen auf dem Rad. Die Bilder von Brügge wecken da auch Erinnerungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>