Gargellen hat nur 100 Einwohner, aber ein großartiges Skigebiet, Klettersteige und Wanderwege hinüber in die Schweiz. Ein schöner Rundweg ist der Schmugglerpfad (4:30h, 550 Hm). Heute klappt die Begehung leider nicht, aber demnächst werde ich dafür wiederkommen.

An der Bergstation des Schafberghüsli oberhalb von  Gargellen gibts den Frühstückskaffee

Leider bin ich zu spät dran für den „Schmugglerpfad“ (4:30h). Also gehe ich ihn nur ein Stück weit

Hinauf zum Gafierjöchle (2115m). Die Seen braucht man für die Beschneiung im Winter

Heute lasse ich mir viel Zeit,

auch für eine lange Mittagspause mit Buch

Am Gafierjöchle verläuft die Grenze zur Schweiz. In der Bildmitte die bleichen Rätikon-Berge, da war ich gestern. Im Tal liegt St. Antönien

Der Schmugglerpfad läuft um die Gargellener Köpfe (re) herum zum St. Antönier Joch. Zu den Gargellener Köpfen führt ein schöner Klettersteig (C, Variante D)

Blick zu den Gargellener Köpfen (re), 3-Türme / Drusenfluh (li) und dem Gafierjöchle (mitte, vorne)

Ein entspannter Bergtag mit viel Aussicht und viel Muse. Für den Schmugglerpfad werde ich demnächst wiederkommen

1 Kommentar

  1. Sehr geehrte Frau Lisa,

    Deine Fotos sind schön.

    DANKE für diese wunderbaren Landschaften. Du machst immer meinen Tag!

Schreibe einen Kommentar zu Slavko Krivokapić Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.