Allerheiligen im Allgäu – mit einer konditionsstarken Gruppe. Geplant sind Touren zum Gaisalpsee – Rubihorn, zum Widderstein, und die Begehung des Mindelheimer Klettersteigs.

 

Reichenbach – Gaisalptobel – Gaisalpe – Gaisalpsee

Wir treffen uns morgens um 9h in Oberstdorf zum Frühstück und starten unsere erste Tour in Oberstdorf-Reichenbach (900m). Der Reif liegt noch auf den Wiesen, im Hintergrund der Ifen

Wir nehmen den Tobelweg, immer nahe des Gaisalp-Baches, der wild ins Tal stürzt

Stellenweise hangeln wir uns auf Treppen durch den engen Tobel

Wir passieren die Gaisalpe und Untere Richteralpe (1130m), die leider schon Winterruhe halten. Blick zurück nach Reichenbach und zur Hörner- und Nagelfluh-Kette

Gaisalpsee mit Rubihorn (rechts) und Nebelhorn (mitte)

Die Gruppe besteigt das Rubihorn (1952m) und das Gaisalphorn (1953m), während ich mich am See in die Sonne lege und später noch im Almengebiet verweile.

Untere Richtersalpe (mitte), Alpengasthaus „Gaisalpe“ (rechts). Reichenbach und Hörner-Kette

Als die Sonne hinter dem Rubihorn untergeht, trete ich den Rückweg an. Wir treffen uns perfekt getimt am Parkplatz. Ein gelungener erster Bergtag!

Mittelberg – Baader Höhenweg – Baad – Bärgundtal und Bärgundhütte

Die Gruppe macht sich auf zum Mindelheimer Klettersteig. Ich verabschiede mich und wandre auf dem Baader Höhenweg von Mittelberg nach Baad

 

Vorbei an Walserställen, die fast 600 Jahre alt sind (von 1430). Sie gehören zum Maisäss, wohin die Tiere im Frühsommer gebracht wurden. Später gings dann hinauf in die Hochlagen, auf die Almen

Der schöne Panoramaweg verläuft in Halbhöhenlage oberhalb des Breitach-Tales

Das schön gelegene Café Alpenwald hält schon Winterruhe

In Baad führt mein Höhenweg hinab ins Tal. Im Duratal (rechts) könnte man hinaufwandern zum Starzeljoch, zur Inneren Stierhofalpe, oder hinüber zur Schwarzwasser-Hütte

Den Grat (rechts) werde ich morgen begehen. Vom Wallmendinger Horn kommend, über das Starzeljoch – Hochstarzel (1974m) – Derrajoch. Und hinunter nach Baad durch das linke Tal, das Derratal. Ein schöner Abstieg durch Almengebiet, vorbei an der Mittleren Spitalalpe.

Heute ist mein Ziel das Bärgundtal (mitte), das am Fuße des Widdersteins liegt. Ich passiere Baad

und folge dem Bärguntbach – immer den mächtigen Widderstein im Blickfeld

Die Bärgunthütte und die resolute Wirtin Sabine bieten eine angenehme Rast – trotz Föhnböen. Sie macht uns auf Steinböcke aufmerksam, die wir mit dem Fernglas beobachten können

Dirk und die Widderstein-Begeher kommen den Steinböcken sehr nahe

Kaffee und Erbsensuppe – dazu der Widderstein. Sabine verrät mir sogar, wie die leckere Suppe gemacht wird

Der Rückweg führt durchs Almengebiet auf der anderen Seite des Bärguntbaches. Mit Aussicht aufs Wallmendinger Horn (rechts) und zu den Ochsenhofer Köpfen mit der schönen Gratwanderung

Der Widderstein – und ich

Aus dem Bus nach Oberstdorf schaue ich in Mittelberg hinüber zum Parkplatz, wo unsere Autos stehen

Die Gruppe ist durchs Wildental aufgestiegen zur Mindelheimer Hütte. Sie queren die Schafalpköpfe (mitte) auf dem Mindelheimer Klettersteig. Und werden über die Fiderepass-Hütte (in der Mulde, links) wieder absteigen. Im Tal ist es windig und ab und zu schauert es (weshalb ich nach Oberstdorf zum shoppen fahre). Auf dem Grat stürmt es, verbunden mit Schneegraupeln – Wetter für Hardcore-Kletterer.

Wallmendinger Horn (Bergstation, 1940m) – Innere Stierhofalpe (1678m) – Starzeljoch (1867m) – Hochstarzel (1974m) – Mittlere Spitalalpe (1580m) – Baad (1244m)

Grandiose Bergschau vom Wallmendinger Horn (1940m)

Meine Gratwanderung vom Grünhorn (2. von rechts) bis zum Hochstarzel, Derrajoch. Rechts liegt die Ochsenhofer Scharte, der Übergang zur Schwarzwasserhütte

Die Innere Stierhofalpe ist noch bewirtschaftet, und ich verbringe dort eine angenehme Pause. Rechts der Widderstein – dort kraxelt heute die Gruppe

Ich schicke gute Wünsche hinüber – und genieße meine weitaus weniger anstrengende Tour

Stierhofalpe und Baad. Hinten (von links) Hochgehrenspitze und Hammerspitze, Fiderepasshütte, Schafalpköpfe (Mindelheimer KS), rechts der Widderstein

Mein Klettersteig zum Hochstarzel ist einfach. Doch die Sicherungen sind abgebaut für den Winter, weshalb sich die Begehung doch recht abenteuerlich gestaltet

Gratweg mit prächtigem Widderstein-Blick

Interessante Wegführung auf dem Grat

Eine wunderbare Tour – und strahlendes Bergwetter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.