gibt es viel mehr zu erleben als Meer, Strand und Sonne. Zum Beispiel Rad-Ausflüge zur Sapadere Schlucht, oder ins Bergland im Hinterland von Konkali.

Leuchtturm

DSC00389

Der Leuchtturm am Hafen ist ein Wahrzeichen von Alanya

DSCF0042

Gleich am ersten Abend radle auf der Hafenmauer zum Leuchtturm hinaus, zu Fuß war mir das bisher zu weit

DSCF0043

Von der Hafenmauer überblickt man den Hafen mit Rotem Turm, und die Stadtmauer bis hinauf zur Bastion Ehdemek

DSCF0046

Die antike Schiffswerft und das alte Stadtviertel Tophane. Im Hintergrund die Stadtmauer, auf der man herumklettern kann

DSC00151

Der Ankunftstag klingt aus mit einem Bilderbuch-Sonnenuntergang am Kleopatrastrand

DSC00160

Fürs Abendessen finde ich eine einfache Lokantasa. Als Starter kommt türkische Brot und Saucen

DSC00161

Die Hähnchen-Spießchen sind so lecker wie sie aussehen. Bezahlt habe ich 4 €

Abenteuerliche Kraxelei auf der Festungsmauer

Der Bus bringt mich von Dalmatas am Kleopatra-Strand hinauf zur Burg. Auf dem Burgberg spaziere ich aussichtsreich durch viel Grün, vorbei an einigen Aussichts-Cafés, zur Bastion Ehdemek.

Alanya, Burg Ehdemek

Das Ticket für die Burg gilt auch für die Bastion Ehdemek, die ich eindrucksvoller finde als die Burg-Anlage

DSC00134

Beim Abstieg von der Bastion hat man Ausblicke auf den Hafen und die endlosen östlichen Strände

DSC00141

Mein nächstes Ziel: Die begehbare Stadtmauer

Man muß ein bisschen klettern beim Zugang zur Mauer, und der Spaziergang auf dem schmalen Weg entlang der Zinnen erfordert Schwindelfreiheit.

DSC00137

Der Weg ist schmal und steil. Zeitweise ist mir etwas mulmig, zumal ich die einzige bin, die auf der Mauer herumturnt

Ich danke Gott, als ich wohlbehalten unten ankomme und wieder auf sicherem Grund stehe. Doch ein bisschen Abenteuer muss eben sein.

DSC00145

Das alte Viertel am Burgberg innerhalb der Stadtmauern wirkt wie ein altes Dorf. Es steht unter Denkmalschutz und darf nicht verändert werden

DSC00078

Ich steure den städtischen Teegarten am Hafen an. Hier treffen sich vor allem Einheimische, und es gibt super Eisbecher

DSC00696

Am Strand, das Lied der Wellen in den Ohren, lasse ich den Tag ausklingen

DSC00392

An diesem milden Abend, am Strand, ist Alanya besonders schön

Dalmatas (im Westen)

Hotel Kleopatra Develi

Das kleine, preisgünstige Hotel Kleopatra Develi hat alles was ich brauche: Ein gemütliches Bett, Balkon, einen geräumigen Arbeitsplatz und Internet

Attatürk- Denkmal und Wahlpropaganda

Am Sonntag formiert sich die Partei für eine Wahl-Kundgebung am Attatürk-Denkmal

Ich fahre mit dem Bus nach Yesilöz, 25 km westlich von Alanya. Der Plan ist, auf der alten, verkehrsarmen Nationalstraße entlang der Küste nach Gazipasa zu radeln. Doch schon nach kurzer Zeit breche ich dieses Unterfangen wegen starkem Gegenwind ab.

DSC00612

In einem aussichtsreichen, windigen  Restaurant überlege ich mir bei türkischem Kaffee einen Alternativ-Plan

Ich radle ein paar Kilometer zurück nach Demirtas und hinein ins Bergland in Richtung Sapadere Schlucht.

Demirtas

Ein schöner Fuß- und Radweg bei Demirtas, mit Orangen und blühenden Rabatten. Und windgeschützt.

Demirtas

Das Getreide ist Anfang Mai schon reif, und teilweise sogar schon geerntet

zum Sapadere Canyon

Hinein ins Bergland, entllang des Sedre-Flusses, zum Sapadere Canyon

Sedere-Tal

In diese schöne Gegend kommt man zur Jeep-Safari, oder für Rafting im Sapadere-Canyon

DSC00637

Für die Ausflugs-und Fisch-Restaurants am Fluss hat die Saison noch nicht begonnen

Ich gelange nur ein Stück weit hinein in das Tal und nicht bis zum Sapadere Canyon, denn ich muss zurück bevor es dunkel wird. Doch ist genieße das Radeln in schöner Berglandschaft. Der Weg ist das Ziel…

Alanya Marina, Elikesik, Konakli (im Osten)

DSC00383

Zwischen meinem Hotel und dem Kleopatra-Strand liegt der schöne Attatürk-Park

Damlatas-Park und Burg

Nachts erstrahlen die Fontänen in bunten Farben. Im Hintergrund die illuminierte Burg

DSCF0041

Beach-Volleyball am Kleopatra-Strand

Ende Kleopatra Beach, hinten Marina

Ich radle entlang des feinsandigen Strandes

Kleopatra Strandpromenade

auf der mustergültig angelegten Strandpromenade.

Marina Alanya

Weit ausserhalb Alanyas liegt der Jachthafen

6 km nach Alanya biege ich ab nach Elikesik. Mein Ziel sind die antiken Ruinen von Hamaxia. In der Hitze und mit dem Rad ohne Gänge mühe ich mich 300 Höhenmeter hinauf nach Elikesik. Mein Interesse an den Ruinen reicht nicht für weitere Anstiege. Lieber fahre ich durch Bauernland zurück nach Konakli ans Meer.

Elikesik - Konakli

Intensiver Anbau von Obst und Gemüse, oftmals unter Folie

Elikesik

“Brombeeren” am Baum

Elikesik - Konakli

Auf dem Weg zurück ans Meer präsentiert sich eine Gewächshäuser-Landschaft

Sarapsa Han

Am Meer angekommen, treffe ich auf die Karavanserei Sarapsa Han. Eine ehemalige Herberge für Kamelkarawanen

Burgberg Alanya

Zwischen Konkali und Alanya gibt es einen Radweg neben der Hauptstraße. Sanftes Abendlicht begleitet mich zurück nach Alanya

DSC00717

Abschiedsstimmung am letzten Abend am Strand

3 Kommentare

  1. Wirklich tolle Bilder. Und so schönes Wetter!
    Beneidenswert was für schöne Reisen du immer machst :)

    • Ja, Reisen ist was Feines, und ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit dazu habe. Freu mich sehr, von dir zu hören. Lieber Gruß!

  2. Da ich schon seit vielen Jahren Alanya meine zweite Heimat nennen kann, freut mich dieser Reisebericht besonders. Weil Alanya viel mehr zu bieten hat als Sonne, Strand und Meer. Der Bericht ist mit sehr tollen Fotos und netten Kommentaren gemacht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>