Auf einer organisierten Tour erkunden wir die Natur-Sehenswürdigkeiten rund um Göreme: Die Felsenwohnungen in Uçhisar, die Felsenkirchen im Göreme Freilicht-Museum, das Liebestal, das Tal von Paşabağ, und eine Keramik-Fabrikation in Avanos.

Uçhisar

DSC09452

Erster Besichtigungs-Stopp ist in Uçhisar, für eine besonders idyllische Feenturm-Siedlung

Unser Guide erzählt von den damaligen Lebensumständen. Das Kontinentalklima in der Zentral-Türkei bedingt heiße Sommer und kalte Winter. Tuffstein isoliert und gleicht die extremen Klima-Verhältnisse aus.

DSC09453

Die Villa ist erst seit ein paar Jahren verlassen

Kappadokien wurde durch den Apostel Paulus bekehrt, und es entwickelten sich schon sehr früh christliche Gemeinden. Bereits im 2. Jh. war Kappadokien überwiegend christlich.

DSC09470

Mit dem Siegeszug des Islam im 7. Jh. suchten viele Christen aus Syrien, Palästina und Ägypten in Kappadokien Zuflucht. Die Ankömmlinge schlugen Wohnungen in den weichen Stein, Sitzbänke und Regale gleich dazu

DSC09461

Drohte Gefahr, wurden Wohnungen und Kirchen zu Fluchtburgen und Verstecken. Selbst ganze Städte legte man für Kriegszeiten unterirdisch an

DSC09463

Heute gibt es hier keine Christen mehr. Die letzten mussten 1923 infolge des Bevölkerungs-Austausches mit Griechenland gehen

Das Kirchental, Göreme-Open-Air-Museum

DSC09479

Das Tal nahe Göreme war ein Kloster mit vielen Kirchen, Unterkünften und Schulen. Hier findet man die meisten und besterhaltenen Felsenkirchen Kappadokiens

DSC09480

Die “Dunkle Kirche” kostet zusätzlichen Eintritt. Uninteressierte sollen vom Besuch abgehalten werden, um die Wandmalereien zu schützen

DSC09490

Die “Dunkle Kirche” offenbart die perfekteste Freskenmalerei in Kappadokien

DSC09474

Jesu´s Taufe durch Johannes

Durch den geringen Lichteinfall befinden sich die Fresken in einem ausgezeichneten Zustand. Es sind Szenen aus dem Alten Testament dargestellt, und nahezu die gesamte Geschichte des neuen Testaments.

DSC09482

In den Fels gehauene Gräber im Eingangsbereich der Elmali (Apfel)-Kirche

Die Namen der Kirchen wurden in neuer Zeit vergeben, meist nach der Natur, die die Kirche umgab. Vom damaligen Leben in den Felsen-Siedlungen und Klöstern ist so gut wie nichts überliefert.

DSC09483

Wir lassen uns durch das Kirchental treiben, besuchen einige der Kirchen und genießen, in der Sonne sitzend, den schönen Ausblick über die bizarre Felsenlandschaft

DSC09488

Auch Tische und Bänke sind in den Fels gehauen. Schön kühl hier… während draußen die Sonne brennt

DSC09491

Immer wieder die gleichen Motive werden dargestellt. Wie ein Bilderbuch veranschaulichen Wandmalereien die Bibeltexte

DSC09492

Das Göreme Freilicht-Museum, ein Gesamtkunstwerk aus Natur und Architektur, seit 1985 UNESCO Weltkulturerbe

Liebestal

DSC09504

Das Liebetal – Phalli oder Pilze?

DSC09501

Wir schauen vom Aussichts-Café am Talrand auf die eindrucksvollen Felsformationen

DSC09503

Im Westen liegt die Burg von Uçhisar

Avanos

DSC09508

Der rote Lehm von Avanos eignet sich hervorragend zur Keramik-Herstellung. Männer in Kappadokien mussten früher töpfern können, die Mächen Teppiche knüpfen. Das waren die Haupt-Erwerbsmöglichkeiten

DSC09510

Hier wird weiße Keramik bemalt. Die traditionellen Formen und Muster sind seit Jhrhunderten überliefert

Paşabağ-Tal

DSC09524

Im Paşabağ-Tal befinden sich die höchsten und imposantesten Feenkamine Kappadokiens

DSC09542

Zu Zwillingen und Drillingen zusammengewachsen, stehen die Felsriesen in der Landschaft

DSC09513

und bieten die perfekte Kulisse für Hochzeitsfotos

DSC09519

Wir steigen hinauf zum Talrand, und es eröffnet sich der Blick ins nächste Tal. Auf eine wunderschöne Mondlandschaft mit Felsen und Weingärten

DSC09533

Die junge Dame feiert ihre Graduierung zum Master IT

Devrent-Tal, ein Garten der Imagination

Garden of Imagination

Das Tal gleicht einem Wildpark mit versteinerten Ungetümen: Die Imagination sieht einen Seelöwen, Hasen, Hühner, ein Kamel…

Die 3 Grazien

DSC09549

Die 3 Grazien sind besonders photogen,

DSC09550

da stell ich mich doch gleich dazu

DSCN7566

Am Horizont das Taurusgebirge mit seinen Schneebergen

Zurück in Göreme

DSC09553

gibt´ s Abendessen und eine Tavla-Runde bei unserem Lieblings-Döner

DSC09555

Wir sind fast alleine in dem urigen Lokal, die deutschen Gäste fehlen. Die Politik hält sie zum Leidwesen der Tourismus-Leute vom Türkeibesuch ab

1 Kommentar

  1. Eine Zauberlandschaft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>