Die 15 Löwenpfade im Landkreis Göppingen stehen für zertifiziertes „Qualitäts-Wandern“. Die „Wasserbergrunde“ führt durch Wacholderheide, Wald und Wiesen, vorbei an Felsen, immer wieder zu schönen Panorama-Ausblicken.
Hausen (Filstal) – Wettereiche (Oberböhringen) – Wasserberghaus – Haarberg Gipfel – Hexensattel, Rundwanderung, 15 km

Wir starten in Hausen im Filstal

und wandern rechts rum, entlang der Felsen, in Richtung Unterböhringen

Heute scheint die Sonne aus einem strahlend blauen Himmel bei sommerlichen Temperaturen. Und das Mitte Oktober! Der Herbst führt den Jahrhundertsommer 2018 fort: viel Sonne und kein Regen

Wir wandern aussichtsreich durch Alb-typische Wacholderheide

500 Jahre lang stand hier eine mächtige Eiche als Unterböhringer Wappenbaum. Bis sie am 26.Dezember 1999 vom Orkan „Lothar“ umgeworfen wurde.

 

Während der mächtige Stumpf der alten Wettereiche langsam zu Erde wird, wächst eine neue Wettereiche heran, von den Unterböhringer Vereinen und der Gemeine Bad Überkingen gepflanzt.

Wir machen einen kleinen Umweg zum Wasserberghaus

Das Wasserberghaus wird vom Schwäbischen Albverein bewirtschaftet und punktet mit aussichtsreicher Lage, gemütlichem Ambiente und sehr guter Küche

Doch unsere große Gruppe findet keinen Platz. Also begnügen wir uns mit der Aussicht zu den 3 Kaiserbergen und verschieben die Mittagspause auf später

Typische Alblandschaft: Wacholderheide, lichter Wald und immer wieder schöne Ausblicke

Angenehmes Wandern auf weichem Waldboden

Die Löwenpfade sind gut ausgeschildert und garantieren landschaftliche Vielfalt

Auf dem Haarberg-Gipfel mit großartiger Aussicht holen wir unsere Mittagsrast nach

Wir sind alle hochzufrieden. Rolf, du hast wieder eine sehr schöne Tour ausgesucht, danke!

Durch herbstliche Alblandschaft

geht es jetzt nur noch bergab

Zu gerne möchte ich die magische Herbst-Stimmung festhalten

Beschwingtes Wandern, in das sich langsam Vorfreude auf die Schlußeinkehr mischt

Wandermöglichkeiten ohne Ende

Unter den Füßen raschelt das Buchenlaub

Wacholderheide

Mächtige Baumgestalten im herbstlichen Glanz

Fast zurück am Ausgangspunkt, in Hausen. Unterhalb der Felsen gegenüber sind wir am Morgen gestartet

Im Gasthaus Michelsberg in Hausen gibts die umfangreichste Schnitzelkarte, die man sich vorstellen kann. Natürlich essen wir Schnitzel und sind alle hochzufrieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.