Auf dem Weg nach Karlsruhe lege ich in Dobel einen Langlauf-Stopp ein. Die Sonnenloipen (11km) sind eben, blau/rot/schwarz führt anspruchsvoller durch den Wald. Teile der Dobler Loipen gehören zum Skifernwanderweg Nordschwarzwald (Dobel-Besenfeld-Freudenstadt, 52km).

 

Für uns Stuttgarter gut erreichbar wären auch die Loipen von Oberreichenbach und Kaltenbronn.

Ich laufe heute die scharze Runde, die Klötzbuckel-Rundloipe (6,2km) und die östl. Sonnenloipe. Die Sonnenloipen sind gut präpariert, während rot/blau/schwarz kaum gespurt ist

Die Sonnenloipen (11km)
verlaufen fast eben über die freie Wiesenhochfläche Dobels, mit schönen Fernsichten. Die 2 Loipenteile im Dobler Osten und Süden sind über eine Verbindungs-Loipe durch den Wald mit dem westlichen Loipenteil verbunden. Alle Loipenteile zusammen (inklusive Rückweg) ergeben 11km, Abkürzungen möglich.

Die schöne Klötzbuckel-Loipe (6,2km) führt durch verschneiten Wald

Heute ist kaum gespurt, die Loipe vereist. Und die Abfahrten gestalten sich recht abenteuerlich

Zum Übersteigen des umgestürzten Baumes schnalle ich die Skier ab

Teilweise befinde ich mich auf dem Skifernwanderweg Dobel-Besenfeld-Freudenstadt (52km)

Schnee gibt es heuer genug, doch die Corona-Richtlinien schränken den Wintersport gewaltig ein

Schule, Rathaus und ev. Kirche im Luftkurort Dobel – und viele Wandermöglichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.