Wir wohnen in Banyalbufar, doch fast täglich besuchen wir Valldemossa. Zum Bummeln am Abend oder für die großartige Bergtour rund um Valldemossa:

 

Der abenteuerliche Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator
Valldemossa – Mirador Talaia Vella – Puig de Caragoli (Cami s´Arxiduc) – Torrent d´Avall – Valldemossa (750 Hm, 6 Stunden)

Valldemossa, ein schöner Ort zum Bummeln

Fast jeden Abend, fahren wir hinauf nach Valldemossa, zu dem Kleinod in den Bergen. Am Abend sind die Touristenbusse verschwunden, und wir genießen die Stille und die Schönheit des Ortes. Sobald die Sonne untergegangen ist, wird es empfindlich kalt. Wir spazieren in unseren dicksten Jacken durch den blumengeschmückten Ort und wählen einen Indoor-Platz in unserer Lieblings-Bar.

Klosterkirche Valldemossa

Den unteren Teil von Valdemossa überragt die Pfarrkirche San Batolomé. Hier wohnen wir am Sonntagabend einem Gottesdienst bei

Port Canonge

An einem Abend winden wir uns auf abenteuerlich schmaler Strasse hinunter zur Cala Valldemossa. Dort erwarten uns ein kleiner Kiesstrand und ein Restaurant

Valledemossa und Frederic Chopin

Valldemossa liegt auf 410 m Höhe und die Mallorquiner besuchen ihn gerne wegen seiner schönen Lage und dem kühlen Klima im Sommer. Berühmt wurde Valldemossa, weil Frederic Chopin und seine Lebensgefährtin George Sand hier den Winter 1838/39 verbrachten.

 

Chopin wollte wegen seiner Lungenkrankheit in wärmere Gefilde, und er wusste nicht, dass Valldemossa im Winter eher regenreich und kalt ist. Kein Wunder, dass das Paar sich hier nicht wohl fühlte. George Sand läßt in ihrem Roman Winter auf Mallorca kein gutes Haar an den Mallorquinern. Dennoch machte dieser Roman Mallorca berühmt, und Valldemossa zur Touristenattraktion.

Valldemossa

Wahrzeichen von Valldemossa ist der Klosterkomplex Cartuja de Jesus Nazareno. Hier wohnten Chopin und George Sand im Winter 1838 in einer ehemaligen Mönchszelle

Der Arxiduc, Erzherzog Ludwig Salvator von Habsburg

Jedes Kind auf Mallorca kennt den Arxiduc. Er war ein Cousin des österreichischen Kaisers Franz Joseph, lernte Mallorca während ausgedehnter Forschungsreisen kennen und erwarb mehrere Landgüter um Valldemossa und Deia. Hier besuchte ihn auch die junge Kaiserin Sissi.

 

Der hochgebildete Abenteurer beherrschte 15 Sprachen – darunter natürlich auch Mallorquin – und hinterließ bedeutende Spuren auf Mallorca. Er legte zahlreiche Reitwege und Miradors an, und setzte sich ein für den Schutz der alten Olivenhaine. Auf dem abenteuerlichsten seiner Reitwege werden wir wandern: Der Cami d´Arxiduc verläuft auf dem Grad direkt neben dem Abgrund.

 

Daneben hielt der Erzherzog alle Details über Land und Leute fest und verfasste mehrere Werke darüber: Sein 7-bändiges Werk “Die Balearen in Wort und Bild geschildert” ist bis heute die umfassendste Mallorca-Monografie.

DSC02859

Das Denkmal für den Erzherzog Ludwig Salvator von Habsburg. Der gelehrte Abenteurer wohnte zeitweise auf Mallorca und erstellte die umfassendste Mallorca-Monografie aller Zeiten

Abenteuerliche Wanderung auf dem Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator

Valldemossa – Mirador Talaia Vella – Puig de Caragoli (Cami s´Arxiduc) – Torrent d´Avall – Valldemossa (750 Hm, 6 Stunden)

Can Molinos, Valdemossa

Vor der Wandertour noch ein paar Leckereien für den Rucksack…

Molinas, seit 1920

Die Feinbäckerei Molinas gibt es seit 1920 und wir sind dort treue Kunden

Can Massana, Karrenweg

Ein Karrenweg führt uns durch die Olivenfelder hinauf

DSC02785

Die Natur präsentiert uns mit jedem Schritt neue schöne Bilder

Hochebene Pla des Pouet

Des Erzherzogs Mirador Talaia Vella

Cami de s´Arxiduc

Der abenteuerliche Reitweg des Arxiduc. Auf schmalem Grat, mit wunderbaren Ausblicken

Cami de s´Arxiduc

Man sieht bis zur Bucht von Palma

Cami de s´Arxiduc

Auf dem Cami de s´Arxiduc. Ein einmalig schöner Weg

Abzweigung zum Teix

Die riesige Steinpyramide markiert den Abzweig zum höchsten Gipfel, dem Teix. Der Pfad ist aus wegerechtlichen Gründen gesperrt, und wir machen uns an den Abstieg

Köhler und Kalkbrenner

Im Steineichenwald sieht man die Plätze und Öfen der Köhler und Kalkbrenner

Valldemossa

Eine lange, wunderbare Tour. Ziemlich müde kommen wir in Valldemossa an und lechzen nach einem Kaffee

Valldemossa

Wir sind schon sehr heimisch in Valldemossa. Noch an der Kirche vorbei, dann sind wir in unserer bevorzugten Bar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>