Drei Burgen, der idyllische Annasee, aussichtsreiche Wege durch Weinberge, schattiger Wald – das sind die Zutaten für eine Top Tour vor Stuttgarts Haustüre.

 

Beilstein – Burg Hohenbeilstein – Annasee – Burg Wildeck – Ruine Helfenberg (15km, 4h)
Weiterlesen »

Die Felsengärten nennt man auch die „Schwäbischen Dolomiten“. Mit bizarren Felsgebilden, Türmen, tiefen Felsspalten und Schluchten, Geröllhalden und Felsstürzen – eine Hochgebirgslandschaft en miniature. Und ein Eldorado für Felskletterer, mit Kletterrouten bis zum 9. Schwierigkeitsgrad. Ein schönes Ziel für unseren Ausflug am 1. Mai.
Hessigheim – Felsengärten – Käsbergkanzel (7km, 2h)
Weiterlesen »

Zwischen Göppingen und Schwäbisch Gmünd liegt das Stammland der Staufer. Weithin sichtbare Landmarken sind die 3 Kaiserberge: Hohenstaufen, Hohenrechberg, Stuifen. Diese Top-Wanderung haben wir 2018 schon einmal gemacht, den damaligen Bericht hab ich minimal ergänzt. Heute starten wir in Hohenstaufen, und finden zur Schlusseinkehr die hervorragende, aussichtsreiche TSV-Gaststätte „Zum Hohenstaufen„.

Hohenstaufen – Hohenrechberg (9/2018 und 3/2022) GPS

 

Eine abwechslungsreiche Tour auf Stuttgarter Gemarkung. Wir starten im Wald (nahe des Fernsehturms), passieren die riesige Wohnstadt in Asemwald, schauen uns das antroposophische Nikolaus-Cusanus-Haus (Birkach) an und wandern durch den Sillenbucher Eichenhain zum Clara-Zetkin-Haus. Ich ergänze den Bericht vom Dezember 2019.

 

Waldau – Schloss Hohenheim – Eichenhain (12/2019 und 3/2022)  GPS

In den Weinbergen oberhalb von Hohenhaslach gibt es seit 2019 den WEITBLICKWEG, einen Besinnungs- und Meditationsweg mit sechs Stationen. Man sollte sich Zeit nehmen zum Schauen und Verweilen. Aussichtsreich wandern wir am Waldesrand entlang weiter nach Freudental und durch Weinberge zurück zum Ausgangspunkt.
Hohenhaslach Weitblickweg – Freudental, und zurück (8km, 2:30h)
Weiterlesen »

Strümpfelbach gilt als des „Remstal´s schönstes Weindorf“, eingebettet in Weinberge mit prächtigen Aussichtsplätzen. In Strümpfelbach kommt man an den Skulpturen der lokalen Künstlerfamilie Nuss nicht vorbei. Im Ort und in den Weinbergen aufgestellt, fesseln sie die Aufmerksamkeit der Passanten. Und regen an zum Sinnieren und Schmunzeln.
Strümpfelbach – Skulpturenpfad – Karlstein (7km, 2h)
Weiterlesen »

Die kurze Top-Wanderung im Naturpark Stromberg führt aussichtsreich durch Weinberge und zum Kulturhistorischen Lehrpfad Geigersberg. Hier bekommt man Einblicke ins „Wengerter-Leben“, wie es früher am Stromberg üblich war. Der Weg mit vielen schön gestalteten Informations-Tafeln ist in die wunderbare Landschaft des Stromberges eingebettet.
Spielberg – Lehrpfad Geigersberg – Ochsenbach (rund, 7km, 2h)

Weiterlesen »

Ein bisschen Schnee, 6°C, und viel Sonne auf der Schwäbischen Alb. Wir wandern auf der Alb-Hochfläche, immer auf ca. 700m Höhe, am Albtrauf, zur Burg Hohenneuffen, zu Felsen und Aussichtspunkten.

 

Grabenstetten – Erkenbrechtsweiler – Albtrauf – Burg Hohenneuffen (20km, 5h)
Weiterlesen »

Im Januar 2022 reicht der Schnee leider nicht zum Langlaufen auf den Loipen der Schwäbischen Alb (Grabenstetten/Erkenbrechtsweiler). Aber wir genießen das „Schnee gucken“ unter einem strahlenden Himmel.

 

Und unseren ersten Ausflug mit dem Campo, dem neuen Wohnmobil.
Weiterlesen »

Zuerst folgen wir der Schozach, dann wandern wir im idyllischen Gruppenbachtal durch Ackerland und Wiesen nach Untergruppenbach. Auf der Burg Stettenfels gibts ein Restaurant und herrliche Aussichten auf Berge und Burgen. Die Aussicht begleitet uns sogar noch auf dem Rückweg.

Ilsfeld – Auenstein – Burg Stettenfels – Untergruppenbach – Ilsfeld (16km, 4:30h)
Weiterlesen »