Mein Sohn will mit ein paar Freunden in die Berge. “Was kann man denn da so machen?”  Ich stelle meine Antwort online, vielleicht können auch andere Berg-Einsteiger davon profitieren.

 

Hier eine subjektive Auswahl wunderbarer Hüttentouren, die von Stuttgart aus gut erreichbar sind.

 

Eine klassische Einsteigertour mit 3 Übernachtungen ist die Steinbocktour,

dabei quert man den Allgäuer Alpen-Hauptkamm. Die Tour beinhaltet auch den bekannten Heilbronner Weg bei Oberstdorf. Start in Oberstdorf, Mindelheimer-Hütte (Ü), Rappensee-Hütte (Ü), Heilbronner Weg – Kemptener Hütte (Ü), Abstieg nach Oberstdorf.
1.Tag: Oberstdorf – Mindelheimer Hütte
von Mittelstation oder Bergstation Fellhornbahn, durch Bahnnutzung gemütlich (5,5h)

2.Tag: Mindelheimer Hütte – Schrofenpass – Rappenseehütte
5 Std., 800Hm auf, 800 Hm ab

3.Tag: Rappenseehütte – Heilbronner Höhenweg – Kemptner Hütte
6,5 Std. 700 Hm auf, 950 Hm ab

4.Tag: Kemptner Hütte – Oberstdorf, Abstieg (3h)

Alle Zeiten verstehen sich ohne Pausen

 

Eine Hardcore-Tour ist die Alpenquerung von Oberstdorf bis Meran (E5).
6 Tage Hüttentour, dabei quert man den kompletten Alpen-Hauptkamm. Dies bedingt häufige Auf- und Abstiege wegen schneidender Täler. Es sind viele Höhenmeter zu bewältigen. Wer diese Tour konditionell schafft, den kann in den Bergen nichts mehr aufhalten.
Die Hütten muss man als Gruppe unbedingt rechtzeitig vorbuchen, da dieser Weg sehr beliebt ist.

 

Lechtaler Höhenweg
Eine klassische Hüttentour; viele Hütten, deshalb sind längere oder kürzere Etappen möglich. Verlauf auf dem Alpen-Hauptkamm. 8 Tage oder kürzer, weil man von fast jeder Hütte ins Tal absteigen kann.

 

Montafoner Hüttenrunde
6 Tage, Start nahe Schruns (At), kurz hinter dem Bodensee. Die Hüttenrunde kann man variabel gestalten, weil man von fast allen Hütten ins Tal absteigen kann.

 

Stubaier Höhenweg
Einer der schönsten Höhenwege der Alpen, der bis in die Gletscherregionen hinauf führt. Sehr anspruchsvoll, 8 Tage, kann man aber auch abkürzen, weil der Abstieg von jeder Hütte ins Tal möglich ist. Startet im Stubaital nahe Innsbruck.

 

Mein Favorit zum Schluß, dafür muss man etwas weiter fahren, nämlich nach Italien, Südtirol, Dolomiten. Anfahrt aus Stuttgart ca. 6 Stunden. Ich würde jedoch dieses Juwel nicht an den Anfang eurer Bergerkundungen stellen. Ihr sollt ja noch Steigerungsmöglichkeiten haben…

 

Dolomiten-Höhenweg Nr.1
Die Dolomiten sind für viele Bergsteiger die schönsten Berge der Welt. Einzigartig, und vielfältig in den Landschaftsbildern. Ein weiterer Pluspunkt ist die Lage auf der Alpensüdseite mit warmem und sonnigem Wetter, während es auf der nördlichen Seite in Österreich und der Schweiz häufiger regnet.

 

Es gäbe noch viele schöne Hüttentouren, doch das wäre meine erste Wahl für euch, um gleich hochkarätig einzusteigen. Jeder der oben empfohlenen Wege ist wunderbar und vermittelt Einblicke in die grandiose Bergwelt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>