Das Dimcayi-Tal wird an heißen Sonntagen gerne von türkischen Familien besucht. Ein schöner Ausflug mit kaltem Bergwasser, frischer Luft und schattigen Bäumen. Am Fluss gibt es zahlreiche Restaurants, zum Teil sitzt man regelrecht im Wasser, die Restaurant-Terrassen sind auf Pfählen in den Fluss hinein gebaut.

 

Ich habe ein Faltrad gemietet. Das kann ich im Bus mitnehmen, der stündlich von Alanya zum Fluß Dimcayi fährt. Mein Plan ist per Bus ins Tal hineinzufahren, und gemütlich wieder hinunter zu rollen.

DSC00020

Der Bus hält vor der riesigen Talsperre. Im Fluss-Restaurant kann man am, auf und über dem Wasser sitzen

Sprungturm und Wasserrutsche werden im Sommer sicher gerne genutzt. Jetzt im April ist es zwar sommerlich warm mit 25 Grad, aber hier am Fluß hat die Badesaison noch nicht begonnen, die Sitzplätze werden gerade erst hergerichtet.

DSC00030

Der Dimcayi entspringt beim Hochland bei Konya und ist ca. 200 km lang. Das Faltrad bewährt sich, es ist eine mühelose, angenehme Tour

DSC00040

Zur Bewässerung der Obstgärten gibt es einen separaten Kanal im Tal

DSC00039

Die Locations am Fluss firmieren als „Picknick-Restaurants“. Es sind Ausflugs-Restaurants mit guter Bewirtung, nur manchmal gibt es eine Grillstelle für mitgebrachtes Grillgut, dann bezieht man vom Restaurant die Getränke.

DSC00043

Jedes Restaurant ist anders gestaltet, mit Sitzplätzen auf dem Wasser, Badebassins und Wasserrutschen, Brücken und Wasserspielen

DSC00046

Die Orangen blühen und tragen Früchte gleichzeitig. Ein wunderbarer Duft liegt in der Luft

DSC00054

In einem der letzten Picknick-Restaurants lasse ich mich nieder und verspeise einen ausgezeichneten Salatteller

Noch innerhalb des Stadtgebiets von Tosmur, liegt das Restaurant naturnah am Fluß. Man wandert durch Orangenplantagen hinunter zum Fluss, und das Restauant ist gleich schön gestaltet, wie die weiter oben im Tal. Wer nicht ins Tal hineinfahren will, findet bereits hier einen ansprechenden Platz am Wasser.

DSC00061

Badevergnügen im Sommer (Bild aus dem Haus-Prospekt)

DSC00065

Nahe der Flussmündung gibt es ein großes Fluß-Restaurant und auf beiden Uferseiten Fussgänger-Promenaden

DSC00070

Die Bettenburgen von Tosmur bei Kestel. Hier mündet der Dimcayi ins Meer

DSC00073

Jetzt am frühen Abend ist nicht mehr viel los am Strand. Meine Zeit für einen Strandspaziergang

DSC00074

Blick in die andere Richtung, hinüber zum Burgberg von Alanya

Es war eine rundherum schöne Radtour durch das Dimcayi-Tal. Zurück nach Alanya radle ich autofrei auf der Uferpromenade.

2 Kommentare

  1. Ich war vor vielen Jahren in der Dim-Höhle und anschließend im Dimcayi-Tal zum Essen. Hat sich ja viel verändert. Ja dort ist es sehr schön. Du bist aber auch jede Woche wo anders, wie machst Du das bloss? Wir verreisen ja auch viel. Im März Rundreise Türkei/Zypern, in 2 Wochen 5 Tage Swinemünde, eine Woche später 3 Tage Bad Schandau. Im Juni 9 Tage Balkanrundreise Schiff/Bus, September 1 Woche Tessin, Oktober 1 Woche Österreich/Alpen und im November 2 Wochen Türkei (Rundreise und Baden).

    • Liebe Monika, da habt ihr ja ein üppiges und schönes Programm für dieses Jahr. Im Sommer werde ich mit Auslandsreisen recht zurückhaltend. Denn da ist es in Deutschland so schön, dass es mich nirgendwo anders hinzieht, außer natürlich in die Berge.

      Für die Balkanreise habt ihr eine Superzeit gewählt. Der Osten steht auch schon lange auf meiner Wunschliste. Ich würde mich sehr freuen, wenn du kurz berichten würdest, wo du warst und was dein Eindruck war.
      Lieber Gruß aus Alanya, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.