Nach 2 Stunden Wartezeit am Immigrations-Schalter dürfen wir hinein in die USA. Kein besonders freundlicher Empfang…
IMG_1429Noch direkt am Flughafen holen wir unseren Mietwagen ab und fahren erst mal zu Walmart, um ein GPS-Gerät zu erstehen. Unser neuer Navi führt uns durch Miami hindurch, über eine lange Brücke nach Miami Beach, zu unserem Hotel im Art Deco Distrikt.

Art Deco Distrikt

Hier im Süden von Miami Beach gibt es viele Häuser und Hotels, wunderbar restauriert, im Art Deko – Stil. Die Gebäude stammen aus den 1920er- und 1930er-Jahren. Vor Jahren war dieses Viertel heruntergekommen und die Häuser sollten abgerissen werden. Künstler und Alternative erweckten die Gebäude zu neuem Leben, und heute ist dies die größte Ansammlung von Art Deko Gebäuden weltweit. Hier gibt es ein ausgeprägtes Strand- und Nachtleben. Zentrum dieses Viertels ist der Ocean Drive.

IMG_1890Am Ocean Drive cruisen am Abend die dicken Autos. Und man flaniert um zu sehen und gesehen zu werden. Ein Bilderbuch-Hotel neben dem anderen. Und die andere Straßenseite säumen Palmen. Dahinter gleich der Strand und das Meer.
IMG_1884Am Ocean Drive reihen sich die nostalgischen Art Deco Hotels aneinander.Jedes Haus weiß Geschichten zu erzählen. Hollywoods Stars und Promis jeder Artsind schon dagewesen und in ihrem Lieblingshotel abgestiegen.

Der Strand von Miami Beach

IMG_1466Im November bietet Florida angenehme 27 Grad, und natürlich wollen wir am nächsten Morgen gleich zum Strand. Wir finden einen wunderbar gepflegten, feinsandigen, kilometerlangen weißen Strand.
IMG_1471Zu unserem Erstaunen gibt es hinter dem Badestrand eine befahrbare, gewalzte Sandpiste. Amerika eben…   das Auto braucht man überall. Zwischen dieser Sandpiste und den Hotelanlagen, die den Strand säumen, gibt es eine palmen- und blumengeschmückte Fußgänger-Promenade. Hier sind auch viele Fahrräder unterwegs, und jetzt am Morgen Heerscharen von Joggern.
IMG_1474 Eine Strandanlage vom Feinsten! Und dahinter die Hochhäuser von Miami Beach.
IMG_1533Wir machen uns auf zur Stadtbesichtigung von Miami.Wir fahren vorbei an schönen Art Deko – Gebäuden. Und überall Taxis, gern genutzt, wegen extremer Parkplatz-Not in Miami Beach und Miami.IMG_1643Über die Brücke, den Mac-Arthur Causeway, geht es von Miami Beach zurück nach Downtown Miami. Neben dem Jachthafen liegt Miami´s Kreuzfahrthafen, der größte der Welt.

Downtown Miami

IMG_1567Die Innenstadt, bestehend aus Hochhäusern internationaler Banken und Gesellschaften, wird von der Hochbahn, dem Metromover umkreist. IMG_1678Wir besuchen verschiedene Stadtviertel Miami´s. Hier das Viertel Coconut Grove, Hippiehochburg der 1960 Jahre. Der CocoWalk ist ein schickes Einkaufszentrum im Herzen von Coconut Grove.
IMG_1707Im Stadtteil Little Havanna haben sich kubanische Flüchtlinge niedergelassen. Die Atmosphäre ist original kubanisch: Es gibt kubanische Cafes und Restaurants, kubanische Zigarettenfabriken und kubanische Männer, die im Park Domino spielen.

Hafen und Luxus-Häuser auf Miami´s Inseln

IMG_1735Bayside Marketplace neben dem Jachthafen ist ein modernes Open-Air-Einkaufszentrum mit regem Nachtleben. Von hier aus starten wir unsere Bootstour durch den Hafen und vorbei an den bevorzugtesten Wohnlagen Miami´s auf Fisher Island und Palm Island.
IMG_1590 Miami Beach mit seinem Jachthafen vom Boot aus
IMG_1853 So wohnen die Reichen auf Palm Island
IMG_1937Zurück in Miami Beach gibt es ein sehr amerikanisches Abendessen bei Diner´s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.