Ein goldener Herbsttag im November ist ideal für diese Weinberg-Tour im Zabergäu. Das bunt leuchtende Weinlaub bietet den Rahmen für prächtigen Ausblicke. Vom Ausflugslokal Hörnle, aber auch vom Panoramaweg dorthin, gibts freie Sicht ins weite Land. Man sieht das Weinland Stromberg/Zabergäu – und weiter bis zum Stuttgarter Fernsehturm.
Haberschlacht-Neipperg-Burg Neipperg-Hörnle (12km, 3:30h)

Von Haberschlacht geht es hinauf in die Weinberge,

an einem Brunnen vorbei

Heute wird gebummelt – denn ständig gibt es Aussicht oder Sehenswertes am Wege

Oberhalb des kleinen Ortes Neipperg thront die Burg Neipperg

Ein Hohlweg führt hinauf zur Burg

Die Anfänge der Burg gehen bis ins Jahr 1212 zurück. Heute können Räumlichkeiten der schön restaurierten Burg für Hochzeitsfeiern gemietet werden.

Zur Halbzeit bietet sich die Einkehr im Ausflugslokal Hörnle an. Wir genießen unsere Mahlzeit mit Aussicht – und die Sonne scheint dazu. Markant – die Kühlwasserfahne des Atomkraftwerkes Neckarwestheim

Vor 3 Wochen war die Herbstfärbung noch intensiver. Blick vom Hörnle ins Zabergäu. Sogar den Stuttgarter Fernsehturm kann man von der Aussichts-Terrasse sehen

Auf aussichtsreichem Panoramaweg wandern wir zurück nach Neipperg. Am Horizont Schloss Stocksberg

Wir passieren die Burg Neipperg

und sind hochzufrieden mit unserem Ausflug und dem goldenen November-Wetter

Halligalli und Wein-Verkostung an der Weinausschank-Hütte Zweifelberg

Wir blicken ins weite Land von der Aussichtskanzel Zweifelberg

und machen uns an den Abstieg, durch Wald und Weinberge

Zurück an der Alten Kelter von Haberschlacht, gruppieren wir uns um den Mann im Fass. Es war eine Top-Tour mit netten Leuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.