St. Ulrich im Grödnertal ist Ausgangspunkt für unseren 2-tägigen Ausflug zur Geisler-Gruppe. Die Dolomiten-Prominenz Langkofel, Sella und Co. steht dabei Spalier. Wir übernachten in der Schlüter-Hütte, weiter auf dem Dolomiten-Höhenweg Nr.2 in Richtung Puez, und zur Regensburger Hütte. Durch Almwiesen zur Seceda-Bergstastion und zurück nach St. Ulrich. Eine wunderbare Tour!

 

1. Tag (5h):    St.Ulrich/Raschötzlift – Brogles Hütte (1,5h) – Schlüter Hütte (3,5h)
2. Tag (5,5h): Schlüter Hütte – Forcella de la Rosa (2,5h) – Regensburger Hütte (1,5h) – Seceda (1,5h)

dsc02070

Wir übernachten zentral in St. Ulrich. Am nächsten Morgen gelangen wir durch den Tunnel, den ich bisher nur als Durchgang für die Skifahrer kenne, zum Raschötz-Lift

dsc02073

Auf dem Raschötzer Höhenweg hat man beste Sicht zum Langkofel,

Sella, Langkofel, Plattkofel

links daneben die Sella

Brogles Hütte, Sas Rigais, Geissler-Spitzen

Die Geisler Gruppe, (von links) Furchetta, der massige Sass Rigais, die filigranen Geisler-Spitzen. Davor die Brogles-Hütte

dsc02089

Am Fuße der Geisler verläuft der Adolf-Munkel-Weg

dsc02091

Im Sommer bevölkern Touristen-Massen die parkartige Landschaft am Adolf-Munkel-Weg. Die wunderschöne Natur-Szenerie hat große Anziehungskraft

dsc02095

Jetzt, Ende September, genießen wir hier Bergeinsamkeit

dsc02111

Einen wunderbaren Kontrast bieten die weißen Felsformationen und der lichte Zirben- und Lärchenwald

dsc02117

Furchetta (Bildmitte) und Sass Rigais (rechts, über einen Klettersteig besteigbar)

dsc02120

Auf der anderen Talseite sieht man die Aferer Geisler

Über die Aferer Geisler verläuft der Günther-Messner-Gedächtnissteig. Ein interessanter Weg für Genießer. Nicht schwierig, durch abwechslungsreiche Landschaft, mit tollen Ausblicken, reiche Alpenflora. Reinhold Messner hat diesen Steig für seinen abgestürzten Bruder angelegt.

dsc02128

Am nächsten Morgen gibts viel Nebel an der Schlüter Hütte

dsc02136

Eine Wiese voller Edelweis

dsc02145

Bei der Medalges Alm

dsc02131

reicht der Blick bis ins Eisacktal bei Klausen

dsc02153

Unschwierig geht es hinauf zur Forcella de la Roa

dsc02160

Die Roa-Scharte, hier kann man zur Puez-Hütte abzweigen

dsc02168

Wir gehen nicht in Richtung Puez-Gruppe, sondern durch Val del Roa

dsc02175

an der Südseite der Geisler entlang. Links die Geisler-Spitzen

dsc02178

Sass Rigais

dsc02184

Die Regensburger Hütte liegt wunderbar eingebettet zwischen Bergen und Almwiesen

dsc02193

Wir wandern über das Hochplateau, an Hütten und Almen vorbei, zur Seceda-Bergbahn. Nocheinmal werden wir übernachten in St. Ulrich, dann gehts nach Hause

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>