21.5.-1.6.  Wandern auf Mallorca
22.6.-3.7.  Holland, Amsterdam, London
20.8.-8.9.  Radreise Baltikum (Estland, Lettland)
17.9.-        Dolomiten-Weg Nr.2
07.-16.10. Rundreise Sizilien
17.-28.10. Wandern in Ligurien / Cinque Terre

Wandern auf Mallorca

Nur 2 Flugstunden entfernt liegt das mediterane Schatzkästchen Mallorca. Eine Insel voller landschaftlicher Schmuckstücke, ideal zum Wandern: Buchten und Strände entlang der 550 km langen Küstenlinie, schöne Ortschaften und ein spektakulärer Gebirgszug mit dem Fernwanderweg GR221.

Holland / London

Nach einer organisierten Hollandreise Rotterdam – Scheveningen – Amsterdam bleibe ich auf eigene Faust ein paar Tage in Amsterdam. Per Flugzeug weiter nach London (5 Tage) und zurück nach Stuttgart.

Radreise Baltikum (Estland, Lettland)

Weil die Radreise nach Siebenbürgen (2017) so gelungen war, bin ich wieder dabei auf Werner´s neu konzipierter Reise. Per Fähre ab Travemünde, damit unsere eigenen Räder mit können.

Liebe Irene, davor bieten sich doch ein paar Rad-Tage in/um Hamburg an!

Dolomiten-Weg Nr.2

2016 und 2018 begingen wir den Dolomiten-Weg Nr.1. Ein wunderbarer Weg, immer auf ca. 2000 m Höhe verlaufend. Der genauso schöne Via Alta Nr.2 durchzieht die Dolomiten ebenfalls von Nord nach Süd.

Rundreise Sizilien

Auf diese Reise freue ich mich ganz besonders. In den 80er-Jahren war ich das letzte Mal dort und habe die Mittelmeer-Insel in bester Erinnerung. Die Sizilien-Reise endet mit der Fähr-Überfahrt nach Genua. Statt nach Hause zu fahren, hänge ich noch 2 Wander-Wochen in Ligurien an.

Wandern in Ligurien / Cinque Terre

Schon lange zieht es mich wieder ins schönste Wandergebiet Italiens. Von 4 Standorten aus werde ich die Ligurische Küste erwandern: Genua, Rapallo, Levanto, La Spezia, jeweils 3 Nächte.

2005 waren wir das letzte Mal in den Cinque Terre (Portofino)

 

 

 

2 Kommentare

  1. Hallo Lisa,

    da hast Du ja wieder wunderbare Ziele vor Dir.

    Spontan fällt mir dazu Folgendes ein: In meiner saarländischen Mundart gibt’s einen schönen Begriff für jemanden, der wie Du viel und gerne reist: e Räästasch. Verstärkt: e aldi Räästasch. Was aber nicht despektierlich, sondern durchaus anerkennend gemeint ist. Jedenfalls von mir hier! Aber Vorsicht: Es kann aber je nach Kontext und Tonlage auch despektierlich klingen. Und wir wissen ja beide: Neid ist die höchste Form der Anerkennung! 😉

    Ich wünsche Dir bei all Deinen Unternehmungen bestes Reisewetter, pünktliche und zuverlässige Verkehrsmittel, herrliche Eindrücke, spannende Begegnungen – unn e nidd se schwäri Räästasch (denn von diesem unentbehrlichen Reiseaccessoire kommt das obige Wort ja her…) 😉

    Liebe Grüße,

    Paul

    PS. Und die Vorfreude erstreckt sich auch auf Deine sicher wieder folgenden tollen Reiseberichte …

    • Hallo Paul,
      da hab ich nun wieder dazugelernt. Unsere deutsche Sprache kennt viele Nuancen… Nachdem das Wetter bei uns in Stuttgart trüb ist, macht Reiseplanung um so mehr Spaß. Man kann sich schon mal in warme Gefilde träumen.
      Lieber Gruß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.