Am 20.9. geht es los, für maximal 2 Wochen. Wir beginnen mit Klettersteigen in den Sextener Dolomiten (Drei-Zinnen-Gebiet): Sextener Rotwand, Alpinisteig, Innerkofler-De Luca Steig auf den Paternkofel, Schartensteig.

 

Danach die Sella-Überschreitung auf Klettersteigen, oder eine Hüttentour rund um Cortina, oder eine Hüttentour rund um St. Ulrich im Grödnertal. Es gibt viele Möglichkeiten; in 2 Wochen werde ich berichten.

Heute haben wir eine besonders schöne Tour vor uns: Entlang der Massive von Averau und Nuvelau zum Passo Giau. Ab der Forcella Giau, den riesigen Klotz des Monte Pelmo im Blickfeld, wandern wir auf sanften Wiesen unterhalb der Wände des Formin. Unser heutiges Ziel ist das zerklüftete Massiv der Croda da Lago, an dessen Fuße die gleichnamige Hütte am Lago Federa liegt.
Weiterlesen »

Über den Steilabfall des Sennesplateau hinunter ins Rautal zum Gasthof Pederü (1550m). Wieder hinauf ins Gebiet der Fanes und zur Klein-Fanes-Alm. Auf der hotelmäßig ausgestatteten Fanes-Hütte kommen wir am frühen Nachmittag an und legen einen Faulenzer-Nachmittag ein.

 

Am nächsten Tag: Über die Groß-Fanes-Alpe zur Del-Lago-Scharte, und steil hinunter zum Lago di Lagazuoi. In 2 Stunden hinauf zur Rifugio Lagazuoi, einer Aussichtskanzel der Spitzenklasse.

Weiterlesen »

Von der Plätzwiese führt der hochalpine Via Alpina am Fuße der Hohen Gaisl (3146m) zur Rossalm-Hütte, und am Seekofel vorbei zur Seekofel-Hütte. Hier treffen wir auf den Dolomiten-Höhenweg Nr.1, dem wir die nächsten Tage folgen werden. Über die Wiesen der Sennes-Alm weiter zur Sennes-Hütte.
Weiterlesen »

Auf unserer Tour durch die Pragser Berge, die Fanes Gruppe und die Ampezzaner Dolomiten erleben wir eine Vielfalt von Landschaftsbildern: Almen, Felsformationen, hochalpine Wege und wunderbare Ausblicke auf die einzigartige Dolomitenwelt. Wir nutzen den ausgeschilderten Dolomiten-Höhenweg Nr.1, den wir so modifizieren, dass es eine Rundwanderung ergibt.
Weiterlesen »