Kas ist einer der schönsten Orte an der Lykischen Küste. Die malerische Altstadt steht unter Denkmalschutz, und weil es hier keine weiten Sandstrände gibt, ist Kas für den Massentourismus ungeeignet. Hierher kommen eher Aktivurlauber, Wanderer, Taucher, Segler, Wassersportler.
DSC05675

Vor 10 Jahren war ich zum ersten Mal in Kas. Damals war nur die Bucht um den kleinen Hafen herum bebaut, heute wachsen die Hotelanlagen den Berg hinauf und am Meer entlang. Ich frage mich, wo die Urlauber alle baden wollen. In Kas gibt es nur Steilküste und winzige Strände.

Der Lykische Weg

verläuft durch Kas. Ich starte am Hafen, immer parallel zur Küste in südliche Richtung, an den neuen Hotelbauten vorbei.

DSC05679

Sogar einen Hubschrauber-Landeplatz gibt es. Ich komme gerade dazu, als ein Patient ausgeflogen wird

DSC05681

Der Küsten-Highway nach Antalya ist sehr kurvig. In dringenden Fällen verliert man durch die Autofahrt wohl zu viel Zeit

DSC05677

Die nahe gelegene griechischen Insel Kasellorizo würde ich zu gerne noch besuchen. Für eine kleine Wanderung und ein Mittagessen in einer Hafen-Taverne. Doch meine Reisetage sind beschränkt…

DSC05688

Nach 15 Minuten liegt Kas hinter mir, und ich treffe auf die Ausschilderung des Lykischen Weges

DSC05712

Der Big Pebble Beach, einer der kleinen Kiesstrände von Kas

DSC05691

Die Bucht ist im Sommer gut besucht, doch heute liegt nur 1 Pärchen am Strand

DSC05693

Das Alltagsleben findet auf der Straße statt. Die alte Frau strickt in der Frühlingssonne

DSC05695

Steine, Olivenbäume, blühende Steineichen, Ginster, Salbei und andere mediterrane Kräuter bilden die schöne Kulisse des Weges

Die Bauern haben Steine herausgelesen und zu großen Haufen aufgetürmt. Auch Reste von Terrassen sind zu sehen. Früher wurde hier wohl Acherbau betrieben.

DSC05696

Die Schildkröte versteckt sich in ihrem Panzer

DSC05700

Unverhofft steht ein Sarkrophag am Wegesrand

DSC05701

Erster Ausblick auf mein heutiges Ziel: Die Badebucht Liman Agzi. Sie ist nur zu Fuß oder per Boot erreichbar

DSC05709

Der steile Abstieg zur Bucht ist fast alpin, stellenweise mit einem Seil gesichert. Das Seil wurde ganz pragmatisch an einem Felsengrab festgemacht

DSC05707

Ich bin der einzige Besucher in der Bucht. Doch der Chef ist hier für Renovierungsarbeiten, und so bekomme ich doch einen Kaffee. Und Tee, und ein nettes Gespräch

DSC05713

Zurück in Kas: Backgammon-Spieler

Eine Runde Spielen wäre jetzt erste Wahl, doch mir fehlt ein Spielpartner. Meine Alternative ist das Aussichts-Lokal am Hafen und ein schöner Sonnenuntergang. Nebenbei kann ich gleich noch die Tour für den nächsten Tag vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.