Die Kamera hab ich vergessen, den Laptop verliehen. Also mache ich nur ein paar Handy-Bilder. Es bleibt viel Muse zum Schmökern am Strand, ich habe den halben Koffer voll Bücher. Und ab und zu gibts einen Ausflug.

 

Es bestand die Gefahr, stornieren zu müssen wegen anderer Verpflichtungen. Deshalb sollte die Reise billig sein. In der Türkei ist man als Tourist Nutznießer der Inflation: 2015 gab´s für 1€ = 3TL (Türkische Lira), 2019 ist 1€ = 6TL

Ich wohne wieder im Kleopatra Develi, einem einfachen Hotel in einer der schönsten Gasse Alanya´s, nur ein paar Schritte vom Strand entfernt

Den Abend verbringe ich am liebsten mit Axel Burkart. Auf YouTube erklärt er die Geisteswissenschaft Rudolf Steiners. Bisher bin ich an Steiner regelmäßig gescheitert – zu komplex und kompliziert. Die Vortägen ermöglichen mir nun den Zugang. Danke!

Der zweite Part meines Abendprogramms

Mein Kleopatra-Strand und der Burgberg. Mehr vom Kleopatra-Strand gibts im Bericht vom Dezember 2018

Manchmal habe ich nette Gesellschaft, menschliche oder aus dem Tierreich

Ganz am Ende des Strandes landen die Paraglider. Hier üben gerade die Flugschüler. In der Vorsaison sind Tandem-Flüge supergünstig. Für 30€  fliegt man ca. 20 Minuten

Mein Pilot sieht etwas abenteuerlich aus, ist super nett, und sein Name steht als Symbol für seine Leidenschaft. Er heißt „Kartal“ (deutsch=Adler). Auch seine Company hat er so benannt: „Eagle“

Die Abflugrampe hoch in den Bergen

Der Flug ist super, Kartal hat auch ein bisschen Akrobatik veranstaltet – und ein Video gemacht. Hier ein Bild aus Kartal´s Prospekt. An der langen Stange ist übrigens die Kamera befestigt

Gerne esse ich am Otogar, dem Fern-Busbahnhof zu Mittag. Dabei kann ich beobachten, wie die Paraglider in der Ferne starten

Mein Lieblingsessen ist nach wie vor Hähnchen Döner, der ist hier unübertroffen. Hotel-Frühstück hab ich diesmal gebucht und auch ausprobiert, doch inzwischen bevorzuge ich wieder mein morgendliches Kaffee-Ritual am Strand.

Ich liebe die Reise-Atmosphäre am Otogar. Von meinem Restaurant-Tisch in der Sonne kann ich den Busfahrern und ihren Helfern zuschauen, wie sie ihre Busse für die nächste Fahrt vorbereiten

Die Crew fährt immer den gleichen Bus und pflegt ihn sorgfältig. Bevor dann die Fahrt losgeht zieht der Fahrer sich korrekt an: dunkelblaue Hose, helles Hemd, glänzend polierte Schuhe.

Zum Sonnenuntergang zieht´s mich wieder ans Meer. Hier mein Lieblingscafé am Strand 8 mit versinkender Sonne

Danach ist Zeit für Massage, fast jedes Hotel bietet das an. Auch hier hab ich schon meine Präferenzen

Manchmal reiße ich mich los vom Kleopatra-Strand und radle auf die andere Seite des Burgbergs ins Zentrum Alanya´s und zum Hafen. Im Winter sind die meisten Ausflugsboote auf der Werft, nun werden sie gerade aus dem Winterschlaf geholt.

Vor Jahren bin ich mit genau diesem Schiff und Kapitän Sveki hinausgefahren. Der Kapitän des Nachbar-Bootes spricht gut deutsch, er ist in Bietigheim aufgewachsen, und ich folge seiner Einladung auf ein Schwätzchen. Wir sitzen gemütlich auf dem Boot, das frisch lackiert riecht, und trinken Tee. Bald ist die ganze Crew mit dabei.

 

Die Herren sind gut drauf, und irgendwann erzählen sie, dass ihnen eine Flasche Duty-Free-Whisky zugefallen ist. Und ich dachte sie trinken Tee, so wie ich… – jedenfalls die Farbe stimmt.

Gleich neben dem Hafen liegt der schöne Stadtpark von Alanya

Hier gibt es eine Futterstation für streunende Katzen. Ehrenamtliche versorgen die Katzen, die Stadt stellt den Platz zur Verfügung. Es gibt mehrere solche Stationen in Alanya

Ich habe mehr Wärme erwartet im April, doch heute ist es ziemlich frostig. Ich habe alles an, was der Koffer hergibt

Manchmal radle ich weiter entlang der 20 km langen östlichen Strände Alanya´s. Auf der schönen Uferpromenade mit vielen Strand- und Strandbar-Stopps

Zum Sonnenuntergangs-Schauspiel am Kleopatra Strand bin ich meist wieder zu Hause

Doch heute findet der Sonnenuntergang hinter Wolken statt, und windig ist es auch. Da bietet das schöne Strand-Restaurant „Vogue“ Zuflucht für mich und mein Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.