Mein heutiger Schwerpunkt ist ein geführter Spaziergang zum Thema: Das “rote” Budapest zur Sowjet-Zeit. Vorher besuche ich die riesige Markthalle und schippre mit der Personenfähre über die Donau.
Weiterlesen »

Budapest wird geteilt durch die Donau. Rechts liegt das hügelige Buda – links das flache Pest, seit 1873 zu Budapest vereint und Landeshauptstadt. Die schöne Uferpromenade ist ein Besuchermagnet, ebenso die Baudenkmäler aus der Habsburger Zeit, hochkarätige Museen und die Thermalbäder. Über 500 Mineralquellen sprudeln in Budapest – das größte Vorkommen in ganz Europa.
Weiterlesen »