Der Lykische Weg ist der erste markierte Fernwanderweg der Türkei. Er wurde 1999 auf Initiative der Engländerin Kate Clow ausgeschildert. Teile davon kenne ich bereits, und mich begeistert seine landschaftliche Schönheit und Vielfalt. Man findet unberührte Natur, Meer, Küste, Berge und gleichzeitig hübsche Orte mit guter Infrastruktur. Ich habe 2 Wochen Zeit, um von drei Standorten aus die Lykische Küste zu erwandern (Kas, Fethiye, Adrasan).

 

In Kemer
bleibe ich nur für 1 Tag. Geplant ist ein Berg-Ausflug, der aber wetterbedingt entfallen muss:
Mit der Seilbahn auf den Tahtali (Olympos Teleferik, 2300m)
Alternativprogramm: Wanderung Camyuva-Phaselis-Terikova (Streckentour  2,5h)

 

Standort Kas
Auf dem Lykischen Weg von Kas zur Badebucht Liman Agzi   (Rundtour  3,5h)
Inselwelt von Kekova und Simena. Und Demre (Myra), die Stadt des Hl. Nikolaus,
Weltkulturerbe Xanthos. Und Patara´s Ruinen und Dünen

 

Standort Fethiye
Die 1. Etappe des Lykischen Weges, Kimre-Fethiye (Strecke, 4h)
George-House-Küstentrail, spektakuläre Panoramatour hoch über der Steilküste (Strecke 2,5h)
Wanderung zur griechischen Geisterstadt Kayaköy  (Strecke 2,5h)

 

Standort Adrasan
Zur  Burgruine über der Bucht von Adrasan (Rundtour, 2h)
Von Adrasan zum kleinen Leuchtturm          (Rundtour, 2h)
Auf dem Lykischen Weg von Adrasan nach Olympos (700 Hm, Strecke 5,5h)

Der Lykische Weg von Fethyie nach Antalya (Prospektbild)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>