Um auch den touristisch nicht sehr erschlossenen Westen und Norden Tunesiens kennenzulernen, mieten wir Auto und fahren von Sousse aus in 5 Stunden nach Douz. Dort bleiben wir ein paar Tage und gehen dann auf Tour:

 

Von der großen Oase Touzeur zu den Bergoasen Tamerza und Mides nach Gafsa. Weiter nach El Kef, Kasserine, Ain Draham, Tabarka, Bizerte, Sidi Bousaid, Korbous, Hammamet, zurück nach Sousse.

 

Stationen unserer Rundreise

Douz ist der Ausgangspunkt unserer Rundreise. Wir durchqueren die große Salzwüste, den
Chott el Djerid, und machen Station in den großen Oasen
Touzeur und Nefta.

 

Ein Höhepunkt dieser Rundtour sind die Bergoasen an der algerischen Grenze:
Chebika, Tamerza, Mides

 

Wir fahren durch den nicht touristischen Westen, immer nahe der algerischen Grenze, durch ganz unterschiedliche Landschaften:
Gafsa (Wüste, Oasen- und Bergbaustadt),
El Kef (pittoreske Medina),
Ain Draham (grüne Korkeichenwälder, Anblicke wie in deutschen Mittelgebirgen). Wieder hinunter ans Meer ganz im Norden:

 

Tabarka, der freundliche Badeort. Die vorgelagerten Korallenbänke machen Tabarka zum besten Tauchplatz Tunesiens. Weiter durch fruchtbare Landschaften am UNESCO-Weltnaturerbe
Lac Ichkeul vorbei nach
Bizerte, der “Perle des Nordens” mit ihrem malerischen alten Hafen. Wir machen einen Besuch in

 

Sidi Bousaid und fahren an Tunis vorbei zur Hafenstadt
La Goulette, wo die Fähren aus Europa ankommen. Auf der Halbinsel

 

Cap Bon besuchen wir das bekannteste tunesische Thermalbad mit 7 heilkräftigen Quellen:
Korbous. Über

 

Hammamet mit seinen weitläufigen weissen Stränden geht es zum Zielort unserer Reise, nach
Sousse.

Weiter zur Rundreise

2 Kommentare

  1. Hilde Reinhardt

    Es war eine wunderschöne Tour mi dir, danke nochmal für die schöne Zeit und die tollen Eindrücke, du warst ein toller Begleiter LG Hilde

    • Ich denke sehr gerne zurück an unsere Tour. Tunesiens Vielfalt ist beeindruckend, und die orientalische Lebensweise war mir neu und von großer Faszination.
      Dich liebe Hilde, habe ich sehr bewundert, wie souverän du tunesiens chaotischen Straßenverkehr gemeistert hast.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>