Auf dem Rückweg von unserem Besuch in Freiburg wollen wir uns Colmar anschauen mit seiner bilderbuchmäßigen Altstadt, die drittgrößte Stadt im Elsass (nach Straßburg und Mülhausen).

 

Zweiter Programmpunk ist der Weinort Riquewihr, ebenfalls ein touristisches Juwel. Zu gerne hätten wir noch Mittelbergheim, Obernai (dt. Oberehnheim) und Straßburg besucht, doch das wäre zu viel für einen Tag. Karte

Kaiserstuhl und Breisach

Nach dem nicht enden wollenden Jahrhundert-Sommer 2018, beginnt in der letzten Oktoberwoche  nun doch der Herbst. Morgennebel am Kaiserstuhl

Wir passieren die Weinberge am Tuniberg und Kaiserstuhl. Das sehenswerte Breisach besuchen wir heute nicht. Wir wollen über die französische Grenze ins Elsass

Colmar

Kopfsteinpflaster und Fachwerkhäuser aus Mittelalter und Renaissance prägen die Altstadt. Und kleine Wasserkanäle,

weshalb ein besonders pittoreker Teil der Altstadt „Petit Venise“ (Klein-Venedig) heißt

Wir schlendern durch viel Mittelalter-Flair erst mal in Richtung Touristen-Info,

die sich im Rathaus befindet,

gegenüber dem Museum Unterlinden, das im ehemaligen Kloster der Dominikanerinnen untergebracht ist

Grünflächen vor dem Museum, eingerahmt von prächtigen Fachwerk-Fassaden

Das Hansi-Museum ist Jean-Jacques Waltz gewidmet, der sich Frankreich zugehörig fühlte und die Deutschen hasste

Unter dem Künstlernamen „Hansi“ (1873-1951) wurde er als Zeichner von Postkarten berühmt. Seine Motive verbinden häufig idyllische Dorfszenen mit bissigen deutschfeindlichen Karikaturen. Hansi war es auch, der durch seine Bilder den Franzosen vermittelte: Die Störche kommen aus dem Elsass.

Alle Souvenirläden sind voller Störche. Bis heute hält sich in Frankreich die Hansi-Mär: Die Störche kommen aus dem Elsass

Touristenmassen in den alten Gassen. Gilt doch Colmar´s Altstadt als eine der schönsten in ganz Frankreich

Im Zentrum der Stadt steht die gotische Stiftskirche St. Martin

Nahe St. Martin befindet sich das Pfister-Haus, das wohl bekannteste Haus in Colmar. An seiner Fassade sind allegorische Figuren dargestellt: Liebe, Glauben, Gerechtigkeit, Hoffnung, Stärke, Mäßigkeit.

Der Platz am Alten Zoll war früher das wirtschaftliche Zentrum der Stadt

Petit Venise (Klein Venedig)

Wasser-Kanäle und flache Boote, mit denen Touristen chauffiert werden, erinnern wirklich an Venedig. Früher wurde mit den Booten Gemüse transportiert, das hier angebaut wurde

Links die Kaffee-Terrasse der besuchenswerten Markthalle

Wir lassen uns nieder auf der schönsten Gäste-Terrasse Colmars, direkt im Wasser. Noch liegt sie im Schatten,

doch dann kommt die Sonne hinter den Wolken hervor. Und im Handumdrehen sind alle Sitzplätze besetzt

Wir genießen die Aussicht auf Kanal und Fachwerk-Idylle. Und die Sonne!

Colmar ist ein ganz besonderes glänzendes Juwel. Unbedingt Zeit mitbringen zum Treiben lassen, zum Kaffee oder Wein trinken in den schönen Lokalen, und zum Staunen und Fotografieren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.