Seit 2017 gibts die Teleferik, eine Seilbahn vom Kleopatra-Strand zur Burg. Oben kann man zwischen alten Mauern spazieren und wunderbar einkehren. Aussichtsreich wandere ich auf der anderen Seite hinunter zum Hafen.

 

Der Sapadere Canyon bietet Kontrastprogramm zum Strandleben: Eine wilde Schlucht in den Bergen, tosende Wasser zwischen steilen Felsen, im Sommer angenehm kühl.
Weiterlesen »

Gazipasa ist eine türkische Kleinstadt und absolut touristenfrei, der Abschluss einer aussichtsreichen Radtour entlang der Küste.

 

Side ist immer einen Ausflug wert. Ausser antiken Ruinen gibts eine kleine Altstadt und kilometerlange Sandstrände.

Weiterlesen »

Die Kamera hab ich vergessen, den Laptop verliehen. Also mache ich nur ein paar Handy-Bilder. Es bleibt viel Muse zum Schmökern am Strand, ich habe den halben Koffer voll Bücher. Und ab und zu gibts einen Ausflug.

 

Es bestand die Gefahr, stornieren zu müssen wegen anderer Verpflichtungen. Deshalb sollte die Reise billig sein. In der Türkei ist man als Tourist Nutznießer der Inflation: 2015 gab´s für 1€ = 3TL (Türkische Lira), 2019 ist 1€ = 6TL

Weiterlesen »

Malta, die Mittelmeer-Insel zwischen Sizilien und Afrika, ist als Wanderziel eher unbekannt. Erst seit 2018 gibt es (den Autoren sei Dank!) den Rother Wanderführer. Mit dessen Hilfe wandere ich entlang der Küste mit steilen Klippen, zu malerischen Buchten und herrlicher Aussicht.

 

Auf schönen Naturpfaden erlebe ich die erste Frühlingsblüte, sattes Grün, schroffe Felsen, tiefblaues Meer und einen strahlenden Himmel.
Weiterlesen »

Schöne Küstenwanderung, allerdings ist ab der Rummien Bay der Weg schwer zu finden. Vielleicht gerade deshalb eine spannende Wanderung durch einsames Küsten- und Bauerngebiet. Zum östlichsten Punkt Gozos.
Rundwanderung (3:30h): Fährhafen Imgarr – Rummien Bay – Salzpfannen – St. Antony´s Battery (Qala Point) – Il-Qala

Weiterlesen »

Ein Ausflug zur Nachbarinsel Gozo ist leicht zu organisieren, die Fähre braucht nur 20 Minuten. Meine Wanderung auf Gozo startet in Xlendi und führt aussichtsreich entlang der Küste zu den beeindruckenden Saguna-Steilklippen bei Sannat. Auf schönem Küstenpfad weiter zum Fährhafen.

Küstenwanderung (4:30h): Xlendi (Bus) – Sannat (2h) – Fährhafen (2:30)
Weiterlesen »

Der archäologische Park ist gut zugänglich, und die historischen Zeugnisse befinden sich inmitten schönster Natur. Interessanter kann man Geschichte kaum präsentieren, als auf dem nur 3 km langen Xemxija Heritage Trail. Man spaziert auf einer alten Römerstraße, und Infotafeln geben Auskunft über die antiken Bauwerke und Ruinen.
Weiterlesen »

Die große Mauer verläuft durch die Mitte der Insel, und ich folge ihr ein gutes Stück. Einzige Sehenswürdigkeit in Mosta ist der Dom mit seiner riesigen Kuppel. Doch es gibt ein Natur-Highlight, eine naturnahe Schlucht (Wied), der ich vom Dom bis zum Mosta Fort folge.

Rundwanderung (4h): Mosta Gharusa – Dwejra Lines – Wied Isperanza – Dom – Wied Ghasel – Mosta Fort – Victoria Lines
Weiterlesen »

Ich starte in Mosta, immer den Victoria Lines entlang. Die Große Mauer geht über in einen befestigten Graben, die Dwejra Lines. Denen folge ich, bis sich der Pfad verliert. Ich hangle mich an Mgarr vorbei zur Gnejna Bay, und wandere auf schönem Weg entlang der Küste zur Golden Bay.
Gesamt 4:30h: Mosta Gharusa – Victoria Lines – Dwejra Lines – (fast) Bingemma Kapelle – Mgarr – Gnejna Bay – Golden Bay
Weiterlesen »

Neulich war ich an der schroffen Westküste Marfa´s, heute mache ich einen Ausflug zu den sanften Buchten nahe des Hafens der Gozo-Fähren.
Küsten-Wanderung (3h): Fährhafen Cirkewwa (Bus) – Ramla Bay – Mambo Restaurant – White Tower – Dragunara Cave – gleicher Weg zurück
Weiterlesen »