Wir besuchen Monnickendam, ein verschlafenes, idyllisches Hafenstädtchen. Und kontrastreich dazu Volendam, eine ehemalige Fischersiedlung, die heute wegen seiner malerischen Häuserfront am Hafen gänzlich vom Tourismus überrollt wird.

 

Per Dampf-Eisenbahn von Medemblik nach Hoorn, und wir beschließen den Tag in Alkmaar, wo sich alles um Käseherstellung und -Handel dreht.
Weiterlesen »

Als Reisegruppe besuchen wir Amsterdam. Wir spazieren entlang von Grachten und schönen Giebelhäusern zum Blumenmarkt und gehen aufs Wasser für eine Grachtenrundfahrt.

 

Auf einem Bauernhof sehen wir die Holzschuh- und Käseherstellung. Und wir besuchen die Bilderbuchstadt Haarlem mit seinen schönen Giebeln, Fassaden und Grachten.
Weiterlesen »

Durchs moderne Rotterdamer Stadtviertel Kop van Zuid fahren wir zum Museumsschiff „Rotterdam“. Per Ausflugsboot zum Windmühlempark Kinderdijk, und in Delft besuchen wir eine Porzellanmanufaktur.

 

Bei hochsommerlichen 35° lassen wir den Tag ausklingen am Nordseestrand in Scheveningen.

Weiterlesen »

Rotterdam ist die zweitgrößte Stadt der Niederlande, und besitzt den größten Hafen Europas. Im 2. Weltkrieg zerstörten deutsche Bomben die Stadt, und sie wurde nach dem Krieg in moderner Architektur neu angelegt.

 

Unsere Reisegruppe logiert nahe des kleinen Rotterdamer Flughafens. Die Busanbindung ins Zentrum ist gut, und mich zieht es gleich am ersten Abend zum (individuellen) Rotterdam-Sightseeing.
Weiterlesen »

Die 5-tägige, organisierte Holland-Reise bietet uns ein umfangreiches Programm: Rotterdam + (Schiffsfahrt zu den Windmühlen von Kinderdijk, Porzellanmanufaktur in Delft, Seebad Scheveningen). Amsterdam + (Käse- und Holzschuh-Herstellung, Haarlem). Ausflug zur „Käsestadt“ Alkmaar + (Hafenstädte Volendam und Monnickendam, Dampfzug nach Hoorn).

 

Als die Reisegruppe zurück nach Stuttgart fährt, bleibe ich noch 3 Tage individuell in Amsterdam. Anschließend fliege ich weiter nach London.
Weiterlesen »

Colmar und  Riquewihr haben mir letzten Herbst so gut gefallen, dass ich nun gerne wiederkomme.

 

Auf der Elsäßer Weinstraße (D35) reihen sich die schönen Weindörfer wie Perlen auf der Schnur. Ich fahre durch Weinland, entlang sanfter Hügel, und besuche die Weinorte Ribeauvillé und Oberlehnheim (Obernai).
Weiterlesen »

Zum 95. (!) Geburtstag meines Onkels bin ich in Waltershofen am Tuniberg.

 

Nach dem rauschenden Geburtstagsfest zieht´s mich weiter ins Elsass. Durch Merdingen (Tuniberg) und Breisach am Rhein hangle ich mich nach Frankreich. Neuf-Brisach ist eine riesige Festungsanlage, die Ludwig XIV. errichten ließ, als er sich aus Breisach über den Rhein zurückziehen musste.
Weiterlesen »

Leider kann ich nicht wie geplant wandern. Ischias-Schmerzen im Bein machen mich ziemlich unbeweglich.

 

Statt Wanderungen gibts nun Spaziergänge, Sightseeing, Strand. Ich wohne in Soller, schone mein Bein und mache kleine Ausflüge. Glücklicherweise sind die Orte der Tramuntana wunderschön und lohnen ein längeres Verweilen.
Weiterlesen »

Nur 2 Flugstunden entfernt liegt das mediterane Schatzkästchen Mallorca, voller landschaftlicher Schmuckstücke: Buchten und Strände entlang der 550 km langen Küstenlinie, schöne Ortschaften und ein spektakulärer Gebirgszug.

 

Geplant sind 4 Tage in Palma, der Insel-Hauptstadt und 5 Tage in Soller, der „Berg-Hauptstadt“ Mallorca´s,  vor allem zum Wandern in der Tramuntana.
Weiterlesen »

Der Kalte-Feld-Weg ist bestens ausgeschildert, prämiert, landschaftlich großartig. Er umrundet das größte Naturschutzgebiet des Ostalbkreises, das Kalte Feld (781 m), und bietet mehrere Einkehr-Optionen. Karte

 

Rundwanderung: Segelflugplatz Hornberg – Bernhardus – Degenfeld – Galgenberg – Kaltes Feld – Degenfelder Skihütte (16 km, 5h, 480 Hm)
Weiterlesen »